„Ich mache keinen Hehl daraus“

Löwen-Hammer! Sascha Mölders verspricht Vertragsverlängerung bei 1860 - live am TV-Mikro

Torgarant des TSV 1860 München: Sascha Mölders.
+
Torgarant des TSV 1860 München: Sascha Mölders.

Sascha Mölders ist beim TSV 1860 München in überragender Form. Nach seiner nächsten Gala verspricht der Sechzig-Kapitän, noch ein Jahr bei den Löwen dranzuhängen. Und das live im Interview.

München/Kaiserslautern - Sascha Mölders ist in der 3. Liga in herausragender Form. Und deshalb will Mölders noch ein Jahr beim TSV 1860 München dranhängen. Das verkündete der Löwen-Liebling unmittelbar nach dem 3:0 (2:0) der Giesinger bei Ex-Bundesliga-Klub 1. FC Kaiserslautern höchstpersönlich - und zwar live im Interview bei Magenta Sport.

Sascha Mölders will beim TSV 1860 München verlängern - Geste für Rudi Bommer

„Zunächst habe ich was ganz Anderes: Da der Trainer im Stadion ist, der mir die ersten Bundesliga-Minuten ermöglicht hat, will ich ihm ein Trikot schenken. Er hat an mich geglaubt“, sagte Mölders und überreichte dem Magenta-Sport-Experten sowie Ex-Sechzig Trainer Rudi Bommer sein Trikot.

Als Bommer daraufhin vom 35-Jährigen wissen wollte, wie es denn mit nächster Saison aussieht, antwortete der 1860-Stürmer: „Ich wollte letztes Jahr aufhören. Aber es macht Spaß. Im Sommer wird nicht Schluss sein.“

Löwen-Hammer auf dem Betzenberg! „Im Moment macht es Spaß, ich genieße es“, erzählte Mölders weiter und meinte: „Ich mache da keinen Hehl daraus. Ich habe mit Sechzig 2. Liga gespielt. Solange wir oben sind, rechnen wir uns was aus. Natürlich würde ich gerne nochmal ein Jahr 2. Liga spielen.“

Sascha Mölders rückt mit dem TSV 1860 München auf Aufstiegsplatz der 3. Liga vor

Mölders begründete seine Lust auf eine Vertragsverlängerung an der Grünwalder Straße 114 auch mit dem aktuellen Lauf der Sechzger, die durch den deutlichen Sieg in der Pfalz vorübergehend auf den zweiten Platz der 3. Liga kletterten. Und damit auf einen Aufstiegsplatz, was die Ambitionen in dieser Saison untermauert. Der aktuelle Kontrakt von Mölders läuft bis Ende Juni 2021.

„Abgesehen von den Toren spielen wir einen guten Fußball. Auf dem tiefen Platz haben wir immer versucht, hinten raus zu spielen“, sagte der erfahrene Angreifer.

Bommer, sichtlich gerührt wegen des Trikots, bescheinigte ihm: „Er ist ein Straßenfußballer, ein Instinktfußballer. Es macht wirklich Spaß, ihm zuzuschauen.“ Geht es nach Mölders, darf ihm der Ex-Trainer eine weitere Saison zusehen - und zwar, wenn er weiter das himmelblaue Löwen-Trikot trägt. (pm)

Auch interessant

Kommentare