Löwen haben Heimspiel

Das sagen Moniz und Poschner zum Pokal-Los

+
Ricardo Moniz.

München - Die Löwen haben in der 2. DFB-Pokal-Runde ein Heimspiel gegen einen Bundesligisten. Ricardo Moniz zeigt sich nicht unzufrieden.

Die Auslosung im DFB-Pokal bescherte den Löwen am Samstagabend ein Heimspiel in der 2. Runde gegen den SC Freiburg. „Es hätte schlimmer kommen können“, kommentierte Trainer Ricardo Moniz. „Absolut wichtig ist, dass das Spiel zu Hause vor unseren Fans stattfindet.“ Natürlich werde er mit seiner Mannschaft gegen den Bundesligisten auf Sieg spielen, kündigte Moniz an. Und er hofft, dass er das Team bis zur Austragung am 28./29. Oktober besser in Schuss hat: „Bis dahin bleibt noch etwas Zeit, um uns besser einzuspielen.“

Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner sagte: „Freiburg ist ein sehr anspruchsvoller Gegner, aber es ist keine unlösbare Aufgabe.“ Und Präsident Gerhard Mayrhofer erklärte: Wir freuen uns auf den SC Freiburg und hoffentlich viele Fans in der Arena!“

dpa/lk

Bilder: So luxuriös ist der neue 1860-Bus

Bilder: So luxuriös ist der neue 1860-Bus

auch interessant

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern

Kommentare