1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

TSV 1860: Semi Belkahia oder Quirin Moll - wer ersetzt Niklas Lang gegen den MSV Duisburg?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Haiss

Kommentare

Für wen entscheidet sich Trainer Michael Köllner in der Innenverteidigung gegen den MSV? - Semi Belkahia (li.) und Quirin Moll sind Kandidaten.
Für wen entscheidet sich Trainer Michael Köllner in der Innenverteidigung gegen den MSV? - Semi Belkahia (li.) und Quirin Moll (r.) sind Kandidaten. © Imago Images - Neis / Eibner-Pressefoto

Niklas Lang fällt für längere Zeit aus. Deshalb muss Trainer Michael Köllner umstellen. Als Ersatz kommen Routinier Quirin Moll und Semi Belkahia in Frage.

München - Niklas Lang verletze sich am vergangenen Spieltag gegen den VfL Osnabrück schwer am Knie und steht den Löwen für längere Zeit nicht zur Verfügung. Durch die Verletzung des Youngsters bekommen die Männer aus der zweiten Reihe nun eine Chance, sich zu beweisen.

Semi Belkahia wäre so ein Kandidat. Der Deutsch-Tunesier war in der letzten Saison noch unumstrittener Stammspieler unter Michael Köllner. Am ersten Spieltag der laufenden Saison verletzte sich der 1.93 Meter große Abwehrhüne gegen die Würzburger Kickers. Zur Halbzeit musste er mit einem Kapselrisses im Sprunggelenk ausgewechselt werden.

TSV 1860 München: Belkahia kam nach seiner Genesung auf zwei Startelf-Einsätze in der 3. Liga

Beim Comeback im bayerischen Totopokal gegen Wacker Burghausen (7:6 n.E.) Mitte September und in den darauffolgenden beiden Ligaspielen in Halle (1:1) und gegen Zwickau (0:2) durfte der 22-Jährige von Beginn an ran. Danach folgten für den gebürtigen Münchner nur noch drei Kurzeinsätze. Für das kommende Heimspiel am Samstag um 14.00 Uhr gegen den MSV Duisburg (Live-Ticker) ist er wohl erster Anwärter als Vertertung von Niklas Lang.

Quirin Moll steht bei den Münchner Löwen hinten an

Die zweite Option für Trainer Köllner wäre Quirin Moll. Der gelernte Mittelfeldspieler, der in der Vergangenheit schon des Öfteren in der Verteidigung ausgeholfen hat, stand in der laufenden Spielzeit viermal in der Startelf. Gegen die Zebras wäre es denkbar, den 30-Jährigen in der Verteidigung einzusetzen. Semi Belkahia dürfte als gelernter Innenverteidiger nominell aber die besseren Chancen haben. In der Länderspielpause musste Moll im Training kürzertreten. Außerdem hat Konkurrent Belkhaia Schnelligkeits,- und Größenvorteile. (Martin Haiss)

Auch interessant

Kommentare