"Sein Konzept ist gescheitert"

1860-Verwaltungsrats-Chef fordert Poschner-Rücktritt

+
Steht in der Kritik: Gerhard Poschner.

München - Bei den Fans und auch intern ist Gerhard Poschner höchst umstritten. Jetzt fordert der Verwaltungsratsvorsitzende Siegfried Schneider den Rücktritt des Sport-Geschäftsführers.

Siegfried Schneider.

In der Diskussion um die Löwen-Zukunft hat sich Siegfried Schneider zu Wort gemeldet. Der Vorsitzende des e.V.-Verwaltungsrates der Löwen spricht gegenüber der tz Klartext und fordert den Rücktritt von Sportdirektor Gerhard Poschner: „Das sportliche Konzept des Herrn Poschner ist ganz offensichtlich gescheitert. Ich erwarte, dass er Manns genug ist, die Konsequenzen zu ziehen und den Weg für einen Neuanfang freimacht.“

Deutliche Worte von Schneider – und das erste Mal, dass aus dem Verein öffentlich harte Kritik am Sportdirektor geübt wird.

Im Präsidium und im Verwaltungsrat herrscht ohnehin Einigkeit darüber, dass Poschner keine blaue Zukunft mehr haben darf. Allerdings: Sein Vertrag läuft noch zwei Jahre, zudem hat er mit Investoren-Vertreter Noor Basha einen wichtigen Fürsprecher.

lk

Löwen halten Liga! Spiel- und Jubel-Bilder plus Noten

Löwen halten Liga! Spiel- und Jubel-Bilder plus Noten

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare