Erster Neuzugang in der Winterpause?

Gute Nachrichten für Löwen-Spieler Guillermo Vallori

+
Guillermo Vallori hat sich im Mai am 33. Spieltag der Vorsaison gegen Nürnberg das Kreuzband gerissen.

München - Letzten Mai riss sich Guillermo Vallori das Kreuzband. Nach drei Operationen nahm der Spanier am Dienstag das Lauftraining auf. Sein Ziel hat er fest im Blick.

Der 17. Mai 2015 ist der wohl bitterste Tag in der Karriere von Löwen-Spieler Guillermo Vallori. Zwar gewann der Spanier mit dem TSV 1860 München am 33. Spieltag der Vorsaison gegen Nürnberg, doch in der Nachspielzeit der Partie zog sich der Innenverteidiger einen Riss des rechten vorderen Kreuzbands zu. Bereits einen Tag später kündigte der Verein an, zu seinem Spieler zu halten und

den auslaufenden Vertrag trotz Verletzung bis Juni 2016 zu verlängern.

 

In den sechs Wochen seit seinem Kreuzbandriss musste sich der 33-Jährige drei Operationen unterziehen. Anschließend arbeitete er bis zu sechs Stunden täglich für seine schnelle Genesung. Und der harte und gewissenhafte Einsatz zahlt sich aus. Knapp fünf Monate nach seinem Kreuzbandriss absolvierte Vallori am Dienstag eine erste Laufeinheit am Trainingsgelände an der Grünwalder Straße. Die Voraussetzungen für sein großes Ziel, "ich will in der Winterpause der erste Neuzugang der Löwen sein", wie der Ex-Löwen-Kapitän unserer Redaktion mitteilte, sind damit geschaffen.

Wer läuft denn da?Gui kämpft fürs Comeback und beißt sich Stück für Stück wieder ran an die Mannschaft!#tsv1860 #ELIL

Posted by TSV 1860 München on Dienstag, 13. Oktober 2015

deu

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
1860 will raus aus dem Chaos
1860 will raus aus dem Chaos
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde

Kommentare