1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Coventry für Aigner kein Thema

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Stefan Aigner möchte am liebsten bei den Löwen bleiben. © Sampics

München - Das würde den Löwen ja gerade noch fehlen: Nach dem personellen Aderlass in der Defensive wird nun mit Stefan Aigner ein offensiver Mittelfeldspieler von einem anderen Verein angebaggert.

Lesen Sie auch:

Holebas weg - Schäffler so gut wie

Wie die Bild-Zeitung berichtet, liegt dem TSV 1860 ein Angebot von Coventry City für Aigner vor. Der 22-Jährige fiel den Scouts aus Mittelengland bei einem Testspiel in der vergangenen Woche in Passau auf. Dort hatten die Spione ursprünglich Keeper Philipp Tschauner unter die Lupe nehmen wollen, waren dann aber angetan von Aigner.

Doch Coventry hin oder her: Für den "Spieler der Saison" 2009/2010 steht ein Wechsel überhaupt nicht zur Debatte. "Das Interesse ehrt mich. Es zeigt, dass ich wirklich eine gute Saison gespielt habe. Doch ich denke da gar nicht weiter drüber nach. Ich habe Vertrag bis 2012, fühle mich richtig wohl hier - und habe ein großes Ziel." Klar, dass Aigner damit den Aufstieg mit Sechzig in die Bundesliga meint.

Löwen-Stars privat

Coventry, ein wenig ambitionierter Zweitligist, kommt für Aigner also nicht in Frage. Doch die Löwen dürfen sich nicht in Sicherheit wiegen. Angeblich hat mit Newcastle United ein weiterer englischer Klub Interesse an Aigners Diensten. Und abgesehen vom großen Namen kann United auch noch mit einem anderen Trumpf punkten: Die "Magpies" sind gerade in die Premier League aufgestiegen.

Dennoch sagt Aigner: "Ich will jetzt richtig Gas geben und meine Leistung aus dem vergangenen Jahr bestätigen. Das ist mir viel wichtiger als ein Angebot aus England."

Auch interessant

Kommentare