Eittinger hat seine Heimat nicht vergessen

TSV 1860: Stefan Lex unterstützt Ex-Klub in Corona-Krise

Stefan Lex hilft seinem früheren Verein TSV Buchbach.
+
Stefan Lex hilft seinem früheren Verein TSV Buchbach.

Löwen-Stürmer Stefan Lex hat seine Heimat nicht vergessen. Er unterstützt seinen Ex-Verein TSV Buchbach mit dem Kauf von Solidaritätstickets.

  • Stefan Lex spielt seit knapp zwei Jahren für den TSV 1860 München.
  • Vier Jahre stand er beim TSV Buchbach unter Vertrag.
  • Nun unterstützt er seinen Ex-Verein und hat schon mehrere Solidaritätstickets gekauft.

München - Ist der Erfolg einmal da, geraten die Wurzeln oft schnell in Vergessenheit. Bei Stefan Lex nicht. Die Heimatverbundenheit des 30-jährigen Eittingers ist bekannt, nun hat er sie einmal mehr unter Beweis gestellt: Der TSV Buchbach hat eine Aktion ins Leben gerufen, bei der Solidaritätstickets verkauft werden, um den Verein zu unterstützen. 

Stefan Lex hat mehrere Tickets gekauf

Ex-Stürmer Lex hat gleich mehrere der Tickets gekauft - er spielte von 2009 bis 2013 selbst für den Verein. Später wechselt er zu Greuther Fürth, bevor er viereinhalb Jahre für den FC Ingolstadt auflief. Seit Sommer 2018 spielt er für den TSV 1860 München. In der aktuellen Saison kommt er auf insgesamt 22 Einsätze mit einer starken Statistik - sieben Tore und zehn Assists.

Wer dem TSV Buchbach selbst helfen und ein Solidaritätsticket erwerben möchte, ein Ticket kostet 15 Euro.

Amateure helfen in der Krise

Auch interessant

Kommentare