SVW-Trainer Leo Haas will gegen die Löwen nicht rotieren

„Eines der schönsten Lose, das es gibt“ - Wacker Burghausen empfängt TSV 1860 im Toto-Pokal

Der TSV 1860 München um Trainer Michael Köllner trifft im Toto-Pokal auf den SV Wacker Burghausen.
+
Der TSV 1860 München um Trainer Michael Köllner trifft im Toto-Pokal auf den SV Wacker Burghausen.

Die Achtelfinals im Toto-Pokal sind ausgelost: Der TSV 1860 München muss gegen Wacker Burghausen ran. SVW-Trainer Leo Haas ist voller Vorfreude auf den Gegner.

München/Burghausen - Der Bayerische Fußball-Verband hat die Achtelfinal-Begegnungen im Toto-Pokal ausgelost. Auch der TSV 1860 München ist noch vertreten. Die Münchner Löwen treffen in der nächsten Runde auf den Regionalligisten SV Wacker Burghausen. Wann genau die Partie stattfindet, wird Anfang kommender Woche festgelegt. Fest steht jedoch bereits: Entweder am 7. oder 8. September wird die Begegnung in Burghausen ausgetragen.

SV Wacker Burghausen will sich nach starken Saisonstart nicht vor den Löwen verstecken

Wacker-Trainer Leo Haas ist heiß auf das Duell. „Das ist eines der schönsten Lose, das es gibt. Gerade für die Spieler sind solche Partien ein Highlight“, betont der ehemalige Profi gegenüber Fussball-Vorort. Für den TSV 1860 dürfte die Partie kein Selbstläufer werden Der SVW steht nach einem starken Saisonauftakt auf dem 4. Platz in der Regionalliga Bayern.

„Das ist eines der schönsten Lose, das es gibt. Gerade für die Spieler sind solche Partien ein Highlight.“

Leo Haas

Die Sechziger wären für Burghausen ein „Wunschlos“ gewesen, so Haas. Vor dem höherklassigen Gegner will sich der Coach nicht verstecken. „Wir stellen uns der Herausforderung gegen eine sehr gute Drittligamannschaft“, stellt der 39-Jährige klar.

Keine Rotation gegen TSV 1860

Trotz der zahlreichen Englischen Wochen will Leo Haas gegen den TSV 1860 mit voller Kapelle auflaufen: „Klar hat der Pokal für uns Priorität. Gegen Schalding (In der 2. Runde - d. Red.) haben wir ein bisschen rotiert, aber das Spiel gegen die Münchner Löwen werden wir sicher nicht abschenken“, versichert der Wacker-Trainer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare