Spanischer Stürmer deutet sein Können an

Ordentliches Debüt von Rodri im Löwen-Dress

+
Rodri im Testspiel gegen Asuncion.

Wörgl - Die Löwen spielen im Test gegen den paraguayischen Spitzenklub Nacional de Asuncion 1:1-Unentschieden. Dabei zeigen die Sechzger eine gute Leistung, auch Neuzugang Rodri weiß in seinem ersten Spiel zu gefallen.

Beim kurzerhand im österreichischen Wörgl anberaumten Testspiel gegen den paraguayischen Klub Nacional de Asuncion war von vorneherein klar, dass die Löwen auf einige Spieler verzichten müssen. So fehlten Ruben Okotie und Bobby Wood auf Grund ihrer Nominierungen für ihre jeweiligen Nationalmannschaften. Guillermo Vallori, Dominik Stahl und kurzfristig auch noch Neuzugang Valdet Rama standen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Klatschnasser Löwen-Test: Rodri debütiert - Bülow trifft

Klatschnasser Löwen-Test: Rodri debütiert - Bülow trifft

Ungünstig war auch die Wettersituation in Wörgl: Nachdem es den ganzen Tag geregnet hatte, stand der Platz zu Spielbeginn ziemlich unter Wasser. Trotzdem erwischten die Sechzger den besseren Start: In der 10. Minute köpfte Kai Bülow eine Flanke nach Vorarbeit Bedia aus kurzer Distanz über die Linie.

In der zweiten Halbzeit kassierten die Sechzger dann zwar noch den Ausgleich durch Marcos Meljarejo (59.), doch eine wichtige Erkenntnis des Tests dürfte gewesen sein: Neuzugang Rodri deutete trotz fehlender Fitness an, dass er durchaus eine Verstärkung werden kann. Der Spanier hatte einige gute Szenen.

Nicht so erfreulich verlief der Nachmittag für den Löwen-Kapitän: Nach einem Schlag auf den Fuß musste Christopher Schindler (76.) raus… Gar nicht erst auflaufen konnte Valdet Rama. Der Grund? Teamarzt Dr. Alois Englhard auf der Vereinsseite: „Valdet musste ein verletzter Großzehnagel entfernt werden.“

Trainer Ricardo Moniz war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Es war ein guter Test gegen eine starke Mannschaft", sagte der Niederländer auf der Webseite der Löwen. "Gerade mit der 1. Halbzeit war ich sehr zufrieden. Nach dem 1:0 hatten wir noch die eine oder andere Chance. Rodri oder Daniel Adlung hätten das 2:0 machen müssen."

Fazit: Die Blauen lieferten ein ordentliches Spiel ab. Das sollte sich in der nächsten Woche beim Auswärtsspiel auf St. Pauli bestenfalls wiederholen ...

So spielten die Löwen: Ortega (46. Eicher)- Volz (84. Steinhöfer), Schindler (75. Kagelmacher), Bülow, Wojtkowiak (60. Hertner)- Sanchez, Bedia (85. Claasen), Stark, Adlung – Leonardo (46. Wittek) - Rodri

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?

Kommentare