Nach der „schlimmen Zeit“ bei 1860

Eichin gibt Comeback bei Ex-Arbeitgeber

+
Thomas Eichin.

Für ihn selbst war die Zeit als Geschäftsführer bei den Löwen „die schlimmste meiner Karriere“. Jetzt hat Thomas Eichin einen neuen Job gefunden.

Thomas Eichin (51) ist zurück bei den Kölner Haien. Der langjährige Geschäftsführer, der zuletzt als Manager der Fußball-Klubs Werder Bremen und 1860 München tätig war, wurde beim Traditionsklub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei der Mitgliederversammlung in den Verwaltungsrat gewählt. 

Der frühere Bundesligaprofi Eichin (Mönchengladbach, Nürnberg) war bereits von 1999 bis 2001 bei den Haien als Marketingleiter und anschließend knapp zwölf Jahre als Geschäftsführer tätig. In seine Amtszeit fällt unter anderem der achte und bislang letzte Meistertitel der Haie im Jahr 2002.

Eichin: 1860 war die schlimmste Zeit meiner Karriere

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Owusu zieht weiter: „Ich bin 60 dankbar für die Chance“ - Stürmer träumt von der Bundesliga
Owusu zieht weiter: „Ich bin 60 dankbar für die Chance“ - Stürmer träumt von der Bundesliga
Biero nach Halle-Pleite stinksauer: „ ... dann müssen wir aufhören!“
Biero nach Halle-Pleite stinksauer: „ ... dann müssen wir aufhören!“
Als Präsident abgelehnt - nun übernimmt Ismaik-Vertrauter Stimoniaris anderen wichtigen Posten
Als Präsident abgelehnt - nun übernimmt Ismaik-Vertrauter Stimoniaris anderen wichtigen Posten
1860 und Haching reichen Bewerbungsunterlagen für Regionalliga ein
1860 und Haching reichen Bewerbungsunterlagen für Regionalliga ein

Kommentare