Löwen wollen über FC Memmingen in den DFB-Pokal

Toto-Pokal-Halbfinale der Löwen wird live im TV übertragen

+
Bereits in der vergangenen Saison setzte sich der TSV 1860 im Achtelfinale beim FC Memmingen durch.

Der TSV 1860 kämpft beim FC Memmingen um den Einzug ins Toto-Pokalfinale. Gute Nachricht für alle Löwen-Fans: Die Partie am 31. März wird live im TV übertragen. 

  • Der TSV 1860 München reist Ende März zum Toto-Pokal-Halbfinale nach Memmingen. 
  • Sport1 überträgt das Duell gegen den Regionalligisten live im TV. 
  • Schon in der vergangenen Saison setzten sich die Löwen im Achtelfinale gegen den FCM durch. 

München/Memmingen - Der Termin ist fix und SPORT1 überträgt live im Free-TV, wenn der FC Memmingen und Drittligist TSV 1860 München um den Einzug ins Toto-Pokal-Finale spielen. 

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat das Halbfinale zwischen dem schwäbischen Regionalligisten und den Löwen jetzt offiziell für Dienstag, 31. März 2020, um 17.30 Uhr in der Arena Memmingen angesetzt. 

Zweites Halbfinale auch live im TV

SPORT1 überträgt die Partie live und bundesweit im Free-TV. Sendebeginn ist um 17 Uhr. Das zweite Toto-Pokal-Halbfinale zwischen Vorjahresfinalist Viktoria Aschaffenburg aus der Regionalliga Bayern und Titelverteidiger FC Würzburger Kickers (3. Liga) findet voraussichtlich am 21. April um 17:30 Uhr statt. Auch das zweite Vorschlussrundenspiel wird live im Fernsehen ausgestrahlt werden.

„Die Fußball-Fans können sich auf zwei überaus attraktive Begegnungen mit namhaften Klubs freuen. Wer nicht ins Stadion kommen kann, ist am Fernseher trotzdem live mit dabei. Dass SPORT1 wieder mit an Bord ist, unterstreicht einmal mehr die große Zugkraft des Toto-Pokal-Wettbewerbs. Das belegen auch die bisherigen TV-Quoten auf eindrucksvolle Art und Weise“, betont BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der für den Spielbetrieb im Freistaat verantwortlich zeichnet.

Termin für zweites Halbfinale noch nicht endgültig terminiert

BFV-Verbandsspielleiter Josef Janker indes betont das reibungslose Zusammenspiel zwischen Verband, Klubs und SPORT1: „Wir wissen, dass es bisweilen nicht einfach ist, einen Termin zu finden, der allen Interessen gerecht wird. Umso erfreulicher ist es, dass wir hier alle an einem Strang ziehen.“ Aktuell ist Dienstag, 21. April 2020, in der Planung – allerdings müssen zunächst die Drittliga-Ansetzungen durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) erfolgen.

SPORT1 hatte in der laufenden Pokalsaison bereits den Viertelfinal-Kracher zwischen dem TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching (4:3 n.E.) übertragen und mit 430.000 Zuschauer in der Spitze eine Top-Quote erzielt. Die Löwen setzten sich übrigens schon in der vergangenen Saison gegen den FC Memmingen durch, damals im Achtelfinale des Toto-Pokals. Herbert Paul traf in der Nachspielzeit zum glücklichen 1:0-Sieg gegen die Allgäuer. 

PM/fvo

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-1860er wechselt zum 1. FC Heidenheim
Ex-1860er wechselt zum 1. FC Heidenheim
Das Aus für Bonmann? Sechzig verlängert mit Keeper Hiller
Das Aus für Bonmann? Sechzig verlängert mit Keeper Hiller
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
„Fitter als je zuvor“: Ex-Löwe Hosiner über 1860, Chemnitz - und den Sieg gegen den Krebs
„Fitter als je zuvor“: Ex-Löwe Hosiner über 1860, Chemnitz - und den Sieg gegen den Krebs

Kommentare