Bilder

Löwen-Training: Schwabl verfehlt Moniz nur knapp

1 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.
2 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.
3 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.
4 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.
5 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.
6 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.
7 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.
8 von 58
Auch am Donnerstagvormittag rief Löwen-Coach Ricardo Moniz seine Spieler samt Neuzugängen Rubin Okotie und Gary Kagelmacher zum Training. Markus Schwabl verübte dabei einen "Anschlag" mit dem Ball auf seinen Trainer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Die Fotos vom Laktattest: Der Löwen-Aufgalopp mit den Neuzugängen
Die Fotos vom Laktattest: Der Löwen-Aufgalopp mit den Neuzugängen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.