Bilder aus dem Trainingslager

Sooo kalt! Hier frieren die Löwen in der Eistonne

1 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...
2 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...
3 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...
4 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...
5 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...
6 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...
7 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...
8 von 68
Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...

Waidring - Erster Tag des Kurz-Trainingslagers der Löwen in Tirol. Nach der vormittäglichen Einheit mussten oder durften einige Spieler in die Eistonne. Die Sechzger machten dabei gute Miene zum kalten Spiel ...

Angenehm war es nicht, das erste Training der Löwen am Montag in Waidring. Die Berge nebelverhangen, die Temperaturen lausig, dazu schüttete es wie aus Kübeln. Kraft- und Schusstraining standen am Vormittag auf der Tagesordnung, anschließend gab es noch ein Spielchen aufs Kleinfeld. Und als wären sie nicht schon nass genug geworden, mussten die Spieler anschließend im Hotel auch noch in Tonnen mit Eiswasser steigen – zwecks Pflege der Muskeln. Da schauten nicht nur Stürmer Stephan Hain und Abwehrmann Christopher Schindler recht fröstelnd drein.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Zappenduster! Stromausfall vor dem Heimspiel gegen Buchbach - Bilder
Zappenduster! Stromausfall vor dem Heimspiel gegen Buchbach - Bilder

Kommentare