Etaterhöhung macht es möglich

„Private und sportliche Heimat“: TSV 1860 hat finanziell Rückenwind und meldet Verstärkung

TSV 1860: Mittelfeldhoffnung Richard Neudecker, 23, an der Seite von Sportchef Gorenzel
+
TSV 1860: Mittelfeldhoffnung Richard Neudecker, 23, an der Seite von Sportchef Gorenzel.

Als Talent gegangen, nun ein gestandener Profi: Richard Neudecker kehrt zum TSV 1860 zurück. Möglich gemacht durch den Trikotsponsor der Löwen - sowie weitere Partner.

  • Der TSV 1860 München verzückt seine Fans gleich mit zwei freudigen Nachrichten.
  • Einerseits erhalten die Löwen für die kommende Spielzeit einen höheren Etat.
  • Und dann wird auch noch der nächste Vollzug auf dem Transfermarkt vermeldet.

München - Als Bub hat er das Spiel gehasst, als Trainer ist es seine Leidenschaft. Er vergleiche das Bauen einer Mannschaft „gerne mit einem Puzzle“, erklärte Michael Köllner zuletzt: „Als Kind hat mich das tierisch genervt. Die Teile haben nie gepasst.“ Beim TSV 1860 lief es lange ähnlich – es fehlten nicht nur die wichtigsten Teile, sondern auch das Geld, um welche zu kaufen. Plötzlich ist beides da.

TSV 1860 München: Etaterhöhung und Rückkehr von Neudecker versüßen den Tag

Um 13.33 Uhr gab es vom Verein die Bestätigung, dass die Etaterhöhung von drei auf gut vier Millionen Euro durch ist: Die Bayerische, die ihr Sponsoring erhöht, sorgte für den größten Betrag (eine Million netto bis 2022) – zwei Partner der Neuperlacher Versicherung kommen zusätzlich für jeweils etwa 300.000 Euro auf. Nur 27 Minuten später folgte eine Nachricht, die im 1860-Lager endgültig für Aufbruchsstimmung sorgen dürfte: Richard Neudecker (23) wird künftig wieder den Löwen auf der Brust tragen. Nach dem Bielefelder Stephan Salger (30, Innenverteidigung) ein weiterer Qualitätsspieler.

2016 hatte Richard Neudecker seinen Ausbildungsverein 1860 München ablösefrei Richtung St. Pauli verlassen. Über den Umweg Venlo kehrt der zentrale Mittelfeldspieler nun zurück. Als gestandener Profi – mit 50 Zweitligaspielen und 16 Einsätzen in der Eredivisie in den Beinen. „In die private sowie sportliche Heimat zurückzukehren, ist ein absolutes Privileg“, so der Altöttinger: „Ich werde alles geben, um Mannschaft und Verein zu unterstützen, erfolgreich Fußball zu spielen.“

1860 München: Flüssige Mittel lassen Köllner und Co. wieder vom Aufstieg träumen

Ersetzt man „erfolgreich Fußball spielen“ durch „Aufbau eines Aufstiegsteams“ kommt man dem nahe, was nicht nur Köllner vorschwebt, sondern auch dem Hauptsponsor, der erst kürzlich vom Ziel 2. Liga gesprochen hatte. „Der TSV 1860 ist für uns eine Herzensangelegenheit“, erklärte nun Martin Gräfer, der Vorstand der Versicherung: „Deshalb haben wir unter dem Leitgedanken Mission Comeback unser Sponsoring signifikant und im knapp siebenstelligen Bereich erhöht, um mit dazu beizutragen, dass die Löwen vorne mitspielen und (Sportgeschäftsführer) Günther Gorenzel und Michael Köllner den dafür nötigen Handlungsspielraum erhalten.“

Und wie das so ist beim Puzzeln: Jedes Teil ist wichtig, auch die etwas kleineren. Neben den neuen Partnern iS2 und Dominic Real Estate habe auch Hasan Ismaik seinen Beitrag zur Etaterhöhung des TSV 1860 geleistet. Indem er seine Bereitschaft erklärte, „auf eine Anrechnung der Sponsoringleistungen auf das von ihm Ende Juni gewährte Darlehen zu verzichten“.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare