1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

TSV 1860: Keine Abschiedsgeschenke für Biankadi, Dressel und Neudecker - Wende beim Transfer-Trio?

Erstellt:

Von: Moritz Bletzinger

Kommentare

Bleiben sie doch im Team von Erik Tallig (l.)? Dennis Dressel, Richard Neudecker und Merveille Biankadi (v.l.n.r.).
Bleiben sie doch im Team von Erik Tallig (l.)? Dennis Dressel, Richard Neudecker und Merveille Biankadi (v.l.n.r.). © Kirchner/Marco Steinbrenner/Imago

Vor dem letzten Saisonspiel hat der TSV 1860 seine scheidenden Spieler und Mitarbeiter verabschiedet. Für Dressel, Biankadi und Neudecker gab es keine Blumen.

München - „Wir trennen uns von einigen Spielern und Mitarbeitern“, hatte Löwen-Coach Michael Köllner vor dem letzten Saisonspiel des TSV 1860 München verraten. Und Sportchef Günther Gorenzel betonte: „Die Spieler sind informiert. Jeder weiß, wie wir mit ihm planen, seit Wochen, seit Monaten.“

So ganz eindeutig ist die Lage aber nicht bei allen Löwen-Profis. Niklas Lang etwa bleibt wohl in Giesing, aber trocken ist die Tinte nicht. Noch größere Fragezeichen stehen vor der Zukunft von Dennis Dressel, Merveille Biankadi und Richard Neudecker.

TSV 1860: Trio nicht verabschiedet - Transfer-Wende um Dressel, Biankadi und Neudecker deutet sich an

Die drei Mittelfeldspieler galten fast als sichere Abschiedskandidaten. Dressel und Neudecker soll die 2. Bundesliga locken, Biankadis zweijährige Leihe ist vorbei. Blumen und ein Abschiedsfoto haben sie vor dem Torspektakel gegen Borussia Dortmund II aber nicht bekommen. Deutet sich hier doch ein Verbleib an?

Dennis Dressel liebäugelt schon länger mit der zweiten Liga. Vor der Saison hatte der SV Darmstadt um den 23-Jährigen gebuhlt, in den letzten Monaten soll sich der FC St. Pauli eingeschaltet haben. Aber Dressel hat eine schwierige Spielzeit hinter sich und ist seit Anfang März nicht mehr gesetzt unter Michael Köllner. „Kicker“ und „dieblaue24.de“ berichten, dass ein Verbleib denkbar ist. Angeblich seien die Planspiele mit den Zweitligisten geplatzt.

Ähnlich soll sich die Lage bei Richard Neudecker (25) gestalten. Der „Giesinger Zauberfuß“ ist Topverdiener im Löwen-Kader und schiele darauf, den nächsten Karriereschritt zu machen, hieß es. Sogar Nachfolgekandidaten wurden in Person von Martin Kobylanski (Eintracht Braunschweig) und Moritz Leitner (FC Zürich) schon gehandelt.

Bleiben Dressel, Biankadi und Neudecker doch bei 1860? - „Sie befinden sich noch in Gesprächen“

Auch auf den Abschied von Merveille Biankadi haben sich bestimmt schon einige Fans gefasst gemacht. Der Flügelspieler kehre sicher zum FC Heidenheim zurück, schien es. Die Leihe des 27-Jährigen läuft aus, eine Verlängerung gilt als unwahrscheinlich. Verpflichtet 1860 den beidfüßigen Offensivmann nun also fest?

Entschieden ist noch nichts. Beim Giesinger Transfer-Trio könnte es zur Last-Minute-Wende kommen. Das bestätigte auch Coach Köllner bei der Presserunde nach dem Saisonfinale. „Sie befinden sich noch in Gesprächen mit Günther Gorenzel“, erklärte er die ausgebliebenen Geschenke für Dressel, Biankadi und Neudecker. (moe)

Auch interessant

Kommentare