Die Stimmen zum Spiel

Löwen nach Pleite angefressen: „Wie gesagt: einfach sch****!“

+
Herbert Paul im Zweikampf mit Nicklas Shipnoski.

Der TSV 1860 München unterlag zum Wiesn-Anstich dem SV Wehen Wiesbaden. Die Löwen gaben in der zweiten Halbzeit die Führung aus der Hand. Die Stimmen zum Spiel.

München - Den Wiesn-Auftakt hatten sich die Münchner Löwen wohl anders vorgestellt. Vor heimischer Kulisse ging das Team von Daniel Bierofka zwar in der ersten Halbzeit in Führung, unterlag am Ende aber dem SV Wehen Wiesbaden mit 1:2 (den Ticker zum Nachlesen finden Sie hier). Mit einem Doppelschlag innerhalb von sechs Minuten drehten die Gäste das Spiel und konnten so die in der zweiten Halbzeit teilweise erschreckend schwachen Münchner bezwingen. Nach dem Spiel haben sich wie immer die Spieler und Trainer den Fragen der Pressevertreter gestellt. Wir haben die Stimmen zum Spiel zwischen den Löwen und Wiesbaden hier für Sie zusammengefasst.

Herbert Paul (TSV 1860 München) über ...

... die Gegentore: „Es waren halt wieder einfach zwei Scheißtore. Standard kommt hoch rein und fällt einem wieder vor die Füße. Der schiebt ihn rein, dann steht es halt 1:1. Ball, langer Pfosten, Tor. Wie gesagt: einfach scheiße.“

... über das Spiel: „Hinten haben wir den Ball gut laufen lassen, wir sind wie gesagt nicht mit guten Bällen ins letzte Drittel gekommen. Wehen hat das defensiv ganz gut gemacht. Die haben unsere zwei Stürmer hinten eigentlich im Griff gehabt. Wir müssen schon schauen, dass wir unsere Stürmer ein bisschen besser in Szene setzen. Das Stimmt schon. Die reiben sich da vorne auf und machen viele Wege, da müssen wir schauen, dass wir da besser und einfach hochwertiger mit Bällen ins letzte Drittel kommen.“

... über die nächsten Tage: „Wir haben jetzt keine Zeit, uns groß aufzuregen, am Mittwoch mit dem Derby und dann steht die Englische Woche an mit Würzburg am Montag, aber wir konzentrieren uns heute aufs Erholen und Regenerieren und am Mittwoch geht’s dann weiter. Wir können einiges besser mache. Das wissen wir auch und das müssen wir uns einfach vornehmen, dass wir noch mutiger mit Ball spielen. Als Rückschritt sehe ich das überhaupt nicht an.“

Adriano Grimaldi (TSV 1860 München) über ...

... den Grund der Niederlage: „Das lag daran, dass wir nur ein Tor schießen und die zwei. Das 1:1 darf so nicht passieren. Nach dem Standard, wo wir eigentlich ganz gut verteidigt haben. Wir haben genug Erfahrung im Team. Da fehlt einfach die Cleverness im richtigen Moment. Aber wir sind dennoch weiterhin auf einem guten Weg. Wenn man verliert, ist es immer bitter. Egal, ob man vorne liegt oder hinten. Bringt nichts - wir müssen nach vorne schauen, weil wir Mittwoch schon das nächste Spiel haben. Wir müssen das Spiel schnell abarbeiten und dann geht es nach vorne.“

... über die Leistung von Wiesbaden: „Die haben gute, lange Bälle geschlagen und mit Schäffler einen vorne drin, der die Bälle auch verwerten kann. Deren Spiel war einfach. Lange Bälle und dann schauen, was auf dem zweiten Ball passiert und das haben sie gut gemacht. Wir haben heute nicht so die Rolle gespielt, die wir sonst spielen - ich habe aber keine Ahnung, wieso.

... über das Derby gegen Haching: „Das ist ein Spiel wie jedes andere. Ich komm‘ nicht aus München. Für mich ist das kein Derby. Für mich ist das nur ein Drittliga-Spiel.“

... über die Tabellen-Situation: „Interessiert mich nen Scheiß, was die da oben machen. Mich interessiert nur, was wir machen. Auf die Tabelle schau‘ ich vielleicht mal im Winter.“

Grünwalder-Stadion ganz im Zeichen der Wiesn: Die Bilder und Noten zur Heimniederlage der Löwen

Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © sampics / Christina Pahnke / Christina Pahnke
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden. 
Trotz Wiesn-Choreographie und Wiesn-Trikot setzt es für die Löwen auf der grünen Wiese eine bittere Heimpleite gegen Wiesbaden.  © MIS / Bernd Feil/M.i.S.
Marco Hiller: 3-
Marco Hiller: 3- © Christina Pahnke / sampics / sampics
Felix Weber: 3-
Felix Weber: 3- © Christina Pahnke / sampics / sampics
Simon Lorenz: 3-
Simon Lorenz: 3- © Christina Pahnke / sampics / sampi cs
Herbert Paul: 4
Herbert Paul: 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
Phillipp Steinhart: 5+
Phillipp Steinhart: 5+ © Christina Pahnke / sampics / sampics
Quirin Moll: 4
Quirin Moll: 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
Daniel Wein: 4
Daniel Wein: 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
Alessandro Abruscia: 4-
Alessandro Abruscia: 4- © Christina Pahnke / sampics / sampics
Marius Willsch: 5
Marius Willsch: 5 © Christina Pahnke / sampics / sampics
Antonio Grimaldi: 3-
Antonio Grimaldi: 3- © Christina Pahnke / sampics / sampics
Nico Karger: 5
Nico Karger: 5 © Christina Pahnke / sampics / sampics
Sascha Mölders: 2
Sascha Mölders: 2 © Christina Pahnke / sampics / sampics
Benjamin Kindsvater: 5+
Benjamin Kindsvater: 5+ © Christina Pahnke / sampics / sampics
Stefan Lex: ohne Bewertung
Stefan Lex: ohne Bewertung © Christina Pahnke / sampics / sampics

Daniel Bierofka (TSV 1860 München) über ...

... das Spiel: „Mir hat von Beginn an, wo wir in Führung gegangen sind, schon die letzte Präsenz gefehlt. Einfach die letzte Gier, das Tor vorne zu machen und die letze Gier, das Tor hinten zu verteidigen. So sind auch die zwei Tore gefallen. Wir köpfen den Ball nach einem Standard direkt zum Gegenspieler. Beim 2:1 haben wir zu wenig Druck auf Außen. Und dann haben wir erst wieder angefangen, diese Gier zu entfachen, als wir schon wieder hinten waren und das darf uns einfach nicht passieren. Das sind einfach zwei Gegentore, die wir herschenken, ähnlich wie gegen Rostock. Deswegen haben wir es heute auch einfach klar nicht verdient.“

Rüdiger Rehm (Trainer SV Wehen Wiesbaden) über ...

... das Spiel: „Uns war klar, was uns hier erwartet und das ist auch eingetreten. Ein sehr, sehr intensives Spiel. Ein sehr wildes Spiel auch, in dem es viel um Zweikämpfe geht. Wo es viel darum geht, einfach dagegen zu halten und Situationen auch für sich zu nutzen und auch auf die Standardsituationen aufzupassen. Deswegen sind wir in der ersten Halbzeit auch in Rückstand geraten. Wir haben unser Chancen nicht gemacht und 1860 hat die Mehrzahl an Standards gegen uns ausgenutzt. Trotzdem hatten wir in der ersten Halbzeit auch gute Chancen. Mit Stefan Andres, der den Pfosten trifft. Deswegen war es bitter für uns, so in die Halbzeit zu gehen. Wir sind sehr glücklich und froh. Zum Schluss war es ein harter Fight. Heute hatten wir das Quäntchen Glück auf unserer Seite.“

fd

Auch interessant

Meistgelesen

Aufsichtsrat des TSV 1860 trifft sich am Sonntag: Gravierende Beförderung steht (wohl) an
Aufsichtsrat des TSV 1860 trifft sich am Sonntag: Gravierende Beförderung steht (wohl) an
1860-Legende macht Schluss: „Schade, dass eine solche Ära zu Ende geht“
1860-Legende macht Schluss: „Schade, dass eine solche Ära zu Ende geht“
Jahreshauptversammlung plätschert vor sich hin - plötzlich gibt es neue Stadion-Pläne
Jahreshauptversammlung plätschert vor sich hin - plötzlich gibt es neue Stadion-Pläne
Ellenbogen raus gegen Braunschweig: Löwe Moll mit klarer Ansage an seine Ex-Kollegen
Ellenbogen raus gegen Braunschweig: Löwe Moll mit klarer Ansage an seine Ex-Kollegen

Kommentare