Ticker zum Nachlesen

Rote Karte, Neudecker-Hammer, Löwen-Stimmung: TSV 1860 ringt Köln im Grünwalder nieder

Löwen-Torschütze: Richard Neudecker für den TSV 1860 gegen Viktoria Köln.
+
Löwen-Torschütze: Richard Neudecker für den TSV 1860 gegen Viktoria Köln.

Der TSV 1860 München liefert in der 3. Liga und besiegt Viktoria Köln. Sascha Mölders muss kämpfen, Richard Neudecker glänzt. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

  • Der TSV 1860 München schlägt Viktoria Köln in Giesing deutlich.
  • Durch den Sieg im Grünwalder Stadion wahren die Löwen den Anschluss in der 3. Liga.
  • Das Spiel vom Dienstagabend hier im Ticker zum Nachlesen.

TSV 1860 München - Viktoria Köln 3:0 (1:0)

Update vom 24. August, 18.10 Uhr: Kommen wir zur Aufstellung des TSV 1860 München zum Heimspiel in Giesing. Löwen-Trainer Michael Köllner bringt Youngster Niklas Lang wieder in der Abwehr, Rechtsaußen Yannick Deichmann kehrt nach seiner Gelbrotsperre wieder in die Startelf der Sechzger zurück.

Aufstellung TSV 1860: Hiller - Deichmann, Lang, Salger, Steinhart - Moll, Dressel, Neudecker - Biankadi, Lex - Mölders

Update vom 24. August, 18 Uhr: In Giesing steht heute Abend, genauer gesagt in einer Stunde, freilich die Partie zwischen dem TSV 1860 München und Viktoria Köln im Fokus. Aber es sei ein Blick auf die anderen Plätze erlaubt. An diesem Dienstag gastiert unter anderem der stark gestartete Aufsteiger FC Viktoria 1889 Berlin beim FSV Zwickau, der 1. FC Kaiserslautern bekommt es nach dem 3:0 gegen die Löwen mit dem Halleschen FC zu tun.

5. Spieltag der 3. Liga, Partien am Dienstagabend:
TSV 1860 München - Viktoria Köln (alle 19 Uhr)
Waldhof Mannheim - SV Meppen
Hallescher FC - 1. FC Kaiserslautern
FSV Zwickau - FC Viktoria 1889 Berlin
SC Verl - Eintracht Braunschweig

Update vom 24. August, 17.30 Uhr: Wer zeichnet sich heute für die Tore des TSV 1860 München verantwortlich? Bisher haben die Löwen in dieser Saison in der 3. Liga erst zwei Treffer erzielt - einen durch Routinier Sascha Mölders, und einen weiteren durch Neuzugang Marcel Bär. Von den Offensivleuten Keanu Staude, Stefan Lex und Merveille Biankadi kam dagegen bisher reichlich wenig. Viktoria Köln war in den ersten vier Saison-Spielen sehr anfällig hinten drin, das kann die Chance für die Giesinger sein.

TSV 1860 München - Viktoria Köln im Live-Ticker: Gegner kommt angeschlagen nach Giesing

Update vom 24. August, 16.55 Uhr: Viktoria Köln hat den Saisonauftakt mit nur einem Punkt aus vier Spielen gehörig verpatzt, dazu gab es für die Rheinländer schon neun Gegentore. Doch, Vorsicht Löwen vor diesem Gegner! Der Kader des Vorjahres-Aufsteigers kann sich durchaus sehen lassen. Nicht nur, dass mit Christoph Greger und Aaron Berzel zwei Ex-Löwen der Mannschaft von Trainer Olaf Janßen angehören.

Angreifer Marcel Risse (1. FC Köln, FSV Mainz 05, Bayer Leverkusen) und Stürmer Albert Bunjaku (1. FC Nürnberg, Erzgebirge Aue) verfügen über reichlich Erfahrung aus 1. und 2. Bundesliga. Der Drittliga-erfahrene Mittelstürmer Timmy Thiele (Carl Zeiss Jena, 1. FC Kaiserslautern) fällt mit Adduktorenbeschwerden derweil wohl verletzt aus.

TSV 1860 München - Viktoria Köln im Live-Ticker: Zwei Ex-Löwen beim Gegner der Sechzger

Update vom 24. August, 16.25 Uhr: Einmal mehr stehen bei einem Gegner des TSV 1860 München Ex-Löwen im Kader. Wie soll es auch anders sein? Diesmal geht es um Christoph Greger, der vor dieser Saison aus Unterhaching an den Rhein wechselte, und um den einstigen Emotional-Leader Aaron Berzel, der sich nach einem Jahr bei Türkgücü München der Viktoria anschloss.

Der 29-jährige Berzel gehörte zwischen 2017 und 2020 dem Team der Sechzger an, stieg mit den Giesingern 2018 über die Relegation in die 3. Liga auf. Der 24-jährige Innenverteidiger Greger spielte einst bis zur U19 in der Jugend des TSV 1860, ehe er 2016 nach Unterhaching in die Vorstadt ging. Der gebürtige Münchner wird heute in der Startelf der Kölner erwartet.

TSV 1860 München - Viktoria Köln im Live-Ticker: Löwen kämpfen um Anschluss in der 3. Liga

Erstmeldung vom 24. August: München - Der TSV 1860 München* will zurück in die 2. Bundesliga*. Offiziell wird dieses Ziel an der Grünwalder Straße 114 nicht genannt, und doch betonen die Protagonisten in Giesing unermüdlich, dass sie diese Saison in der 3. Liga besser abschneiden wollen als in der Spielzeit zuvor. In der die Löwen immerhin Vierter wurden.

Hieße also nach einfachem Fußballer-Einmal-Eins mindestens Platz drei und damit die Relegation für den Aufstieg in eben jene 2. Bundesliga*. Doch danach sieht es nach vier absolvierten Spieltagen in der untersten Profiliga noch nicht aus. Konkret: Die Sechzger liegen gerade mal auf Platz 13, mit fünf von zwölf möglichen Punkten. Zu wenig für die eigenen Ansprüche. Jetzt soll gegen den Tabellen-Vorletzten Viktoria Köln der zweite Saisonsieg her.

Tabelle der 3. Liga: TSV 1860 München hinter den Ansprüchen - Viktoria Köln ist Vorletzter

Tabelle 3. Liga nach 4 Spieltagen:Tore:Punkte:
1. 1. FC Magdeburg7:210
2. FC Viktoria 1889 Berlin10:29
3. Borussia Dortmund II8:48
.........
13. TSV 1860 München2:45
.........
19. Viktoria Köln5:91

„Wenn man die Statistik vergleicht, haben wir jetzt die Hälfte der Punkte wie letztes Jahr nach vier Spieltagen“, erklärte Löwen-Trainer Michael Köllner vor dem Match gegen Viktoria Köln an diesem Dienstagabend (19 Uhr): „Wir müssen mit dem Kopf in die neue Saison reinkommen. Von der letzten Runde können wir uns nichts mehr kaufen.“

TSV 1860 München - Viktoria Köln im Live-Ticker: Löwen wollen nach Lautern-Pleite die Trendwende

Und 1860-Sportchef Günther Gorenzel meinte nach dem ernüchternden 0:3 der Löwen beim 1. FC Kaiserslautern: „Der Samstag war ein Schuss vor den Bug zur richtigen Zeit.“ Die Giesinger hatten sich „auf dem Betze“ besonders anfällig bei schnellem Umschaltspiel des Gegners gezeigt. Läuft es für Sechzig an diesem Dienstagabend besser? Oder müssen sich die Löwen stattdessen überraschend nach unten orientieren?

Verfolgen Sie das Heimspiel des TSV 1860 München gegen Viktoria Köln ab 19 Uhr hier im Live-Ticker. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare