Die Stimmen zum Spiel

Mauersberger witzelt: „Ein schöneres Tor habe ich selten geschossen“

+
Drückte den Ball zum 1:0 über die Linie: Jan Mauersberger.

Mit viel Mühe, am Ende aber doch verdient haben die Löwen am Dienstag das letzte Spiel der Hinrunde gewonnen. Gegen Bayreuth kämpften sich die Sechziger zu einem 3:0-Sieg. Die Stimmen zur Partie:

München - Es war ein hartes Stück Arbeit, bis der TSV 1860 am Dienstagnachmittag gegen die SpVgg Bayreuth in Fahrt kam. Immerhin hielten die Oberfranken in der ersten Hälfte des letzten Hinrundenspiels zunächst ordentlich dagegen. Doch dann erlöste Jan Mauersberger die Löwen in der 37. Minute mit seinem 1:0. Am Ende stand ein 3:0 auf der Anzeigetafel (2:0 Markus Ziereis, 42. Minute; 3:0 Sascha Mölders, 89. Minute) und damit war klar: Die Löwen haben sich die Herbstmeisterschaft gesichert. Doch Daniel Bierofka war nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Löwen. Hier gibt‘s die Stimmen zum Spiel.

Daniel Bierofka über ...

... die starke Anfangsphase der Gäste: „Wenn Bayreuth ins Rollen kommt, haben sie die Qualität, jede Mannschaft vor Probleme zu stellen“

... die zweite Halbzeit der Löwen:

„Die Konter waren zum Teil bitter, da musst du das 3:0 machen. Wir sind zwei, drei Mal alleine auf den Torwart zugerannt. Wenn bei einer 2:0-Führung der Anschluss für Bayreuth fällt, kann es nochmals brenzlig werden.“

... die Chancenverwertung der Löwen: „Wir waren zu hektisch und nicht kaltschnäuzig genug. Aber dann war der 3:0-Sieg doch verdient.“

... die gewonnenen drei Punkte: „Es ist ein Schritt nach vorne und ganz wichtig fürs Selbstvertrauen.

... die Vorrunde: „Ich bin mit den 41 Punkten absolut zufrieden, aber ich sehe noch Potential. Wir sind noch lange nicht da, wo ich die Mannschaft haben will.“

Jan Mauersberger über seinen Treffer: „Ein Traumtor. Ein schöneres Tor habe ich selten geschossen. Es war schwierig, den Ball aus 24 Zentimetern über die Linie zu drücken.“

Marco Hiller über ...

... das Spiel der Löwen: „Klar haben wir zu viel zugelassen, aber endlich haben wir wieder vorne unsere Chancen genutzt, auch wenn wir nicht mehr Möglichkeiten hatten als in den Spielen gegen Augsburg und Bayern.“

... die phasenweise starken Bayreuther: „Bayreuth hat das gut gemacht, uns wenig Räume in der ersten Halbzeit gelassen.“

... die Schwächen der Löwen und die anstehende Rückrunde: „Defensiv müssen wir noch stabiler werden und nach vorne unsere Chancen besser nutzen.“

Löwen erkämpfen sich Herbstmeisterschaft: Einer kriegt die Zwei, zwei die Vier

Felix Weber über ... 

... sein Comeback: „Es hat gekitzelt.“

... die mühsam erarbeiteten Löwen-Tore: „Scheißegal, wie wir die Tore machen. Gerade das 2:0 vor der Pause war wichtig.““

... den Helden der Partie: „Hiller hat uns im Spiel gehalten.“

... die Vorrunde: „Wir hatten drei, vier Spiele, wo wir nicht so gut waren. Aber wir haben gezeigt, dass wir immer gewinnen können. Deshalb bin ich zufrieden.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Freisings Junioren zeigen Junglöwen die Zähne
Freisings Junioren zeigen Junglöwen die Zähne
Ex-Löwe Chaka Ngu'Ewodo kann sich neuen Verein suchen
Ex-Löwe Chaka Ngu'Ewodo kann sich neuen Verein suchen
Regionalliga-Torjäger zu 1860? Es scheint doch konkret zu werden
Regionalliga-Torjäger zu 1860? Es scheint doch konkret zu werden
Was für ein Kader! Mit diesen Spielern treten die Traditionslöwen in Berlin an
Was für ein Kader! Mit diesen Spielern treten die Traditionslöwen in Berlin an

Kommentare