1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Löwen-Knall: Heimspiel am Samstag vor Absage? Jetzt gibt es Klarheit

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Löwen-Trainer Michael Köllner hatte gegen Mannheim drei Punkte im Blick.
Löwen-Trainer Michael Köllner hatte gegen Mannheim drei Punkte im Blick. © Cathrin Müller /M.i.S.

Das Drittliga-Spiel zwischen dem TSV 1860 München und dem SV Waldhof Mannheim stand lange auf der Kippe. Nun ist die Sache geklärt.

München - Spielfrei für die Löwen! Die Drittliga-Begegnung gegen den SV Waldhof Mannheim, die für Samstag (16. Oktober) angesetzt war, fällt aus. Das gab der TSV 1860 München nach der entsprechenden Entscheidung des DFB am Freitagmittag bekannt.

Grund dafür sind mehrere positive Corona-Tests bei den Mannheimern. Die Absage hatte sich bereits angedeutet, nachdem der SV Waldhof eine Verlegung beantragt hatte. In einer offiziellen Pressemitteilung teilen die Löwen mit: „Die Spielleitung des DFB hat das für Samstag geplante Spiel des SV Waldhof Mannheim beim TSV 1860 München abgesetzt. Die Entscheidung folgt einem entsprechenden Antrag der Mannheimer.“

3. Liga: TSV 1860 München gegen SV Waldhof Mannheim wird verschoben

Weiter heißt es: „Beim SV Waldhof waren in den vergangenen Tagen im Rahmen der PCR-Testungen mehrere positive Befunde auf Covid-19 in der Mannschaft aufgetreten. Das zuständige Gesundheitsamt hat eine Quarantäne für die betroffenen Personen sowie weitere Spieler, welche nicht geimpft oder genesen sind und als enge Kontaktpersonen identifiziert wurden, verhängt.“

Der Alternativ-Plan der Löwen lautet nun: Internes Testspiel. Auf dem Trainingsgelände an der Grünwalder Straße wird um 11 Uhr ein Trainingsspiel angepfiffen, geplant sind drei Mal 30 Minuten. Der Eintritt zu dieser öffentlichen Trainingseinheit ist frei, allerdings sei die Anzahl an Besuchern aufgrund der örtlichen Gegebenheiten begrenzt, wie die Löwen mitteilen.

TSV 1860 München: Spiel gegen Waldhof Mannheim coronabedingt abgesetzt

Sportchef Günther Gorenzel wird in der 1860-Pressemitteilung folgendermaßen zitiert: „Wir müssen die Spielabsage so zur Kenntnis nehmen und es ist für beide Vereine unangenehm, nicht im Spielrhythmus zu bleiben. In erster Linie hoffe ich, dass es den betroffenen Spielern gut geht und sie einen milden Krankheitsverlauf haben. Letztendlich stehen alle Beteiligten in der Verantwortung, alles zu unternehmen, um einen fairen Ablauf der Meisterschaft in Zeiten einer Pandemie nach Ausschöpfung aller Möglichkeit zu gewährleisten.“

Was passiert nun mit den bereits erworbenen Tickets für das Heimspiel im Grünwalder Stadion? „Die Eintrittskarten behalten natürlich ihre Gültigkeit“, heißt es vom TSV 1860. Wann das Spiel nachgeholt wird, stand zunächst allerdings nicht fest.

Grundlage der Spielabsetzung durch den DFB ist Paragraf 15 der Durchführungsbestimmungen zur DFB-Spielordnung. Aufgrund der Quarantänesituation stehen dem SV Waldhof Mannheim aktuell weniger als 16 einsatzberechtigte Spieler zur Verfügung, womit die im Paragrafen verankerte Mindestgrenze unterschritten ist. (akl)

Auch interessant

Kommentare