Zweitliga-Veteran

1860-Trainer Möhlmann: Das sagt er zum neuen Kollegen Effenberg

+
Benno Möhlmann.

München - Was sagt eigentlich Löwen-Trainer Benno Möhlmann zu seinem neuen Kollegen in Paderborn, Stefan Effenberg? Die tz hat beim Coach des TSV 1860 München nachgefragt.

Ob er sich jetzt gleich die Präsentation von Stefan Effenberg in Paderborn anschauen werde, fragte die tz Benno Möhlmann Mittwoch Mittag nach dem Training. Die Antwort des Löwen-Trainers: „Nee, ich hab ja nicht mal ’nen Fernseher in meinem Trainerzimmer.“

Ob Möhlmann im Empfangsraum der Geschäftsstelle doch ein paar Blicke auf den Flachbildschirm geworfen hat, um den neuen Berufskollegen zu begutachten? Man darf davon ausgehen. Schließlich ist Möhlmann als Vorstandsmitglied im Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) nun auch Effenbergs Interessenvertreter.

„Stefan Effenberg wird die Zweite Liga absolut bereichern und sie noch interessanter machen als sie schon ist”, sagte Möhlmann. „Über Stefans fußballerische Vita muss man nicht groß reden. Er war Weltklasse. Und er hat ja auch seinen Fußball-Lehrer gemacht, von daher hat er alle Berechtigung, diesen Beruf auszuüben.”

Adlung wieder im Training

Am 28. November kommt es in Paderborn zum Aufeinandertreffen zwischen Zweitliga-Rekordtrainer Möhlmann und Neuling Effenberg. Den ersten Saisonsieg sollte 1860 bis dahin eingefahren haben, um halbwegs entspannt ins Ostwestfälische reisen zu können. Am Montag um 20.15 Uhr gilt es für die Löwen in Fröttmaning erst mal die Aufgabe KSC zu lösen. Und immerhin bessert sich langsam die Situation an der Verletztenfront. Mittwoch stieg Daniel Adlung nach überstandener Wadenblessur wieder ins Teamtraining ein, spätestens am Freitag soll auch Innenverteidiger Rodnei (Adduktorenprobleme) wieder voll belastbar sein.

Auf ein Geheimtraining wird Möhlmann vor seinem 1860-Debüt verzichten. „Wir werden das von Spieltag zu Spieltag entscheiden“, sagte er Mittwoch. „Die Voraussetzungen sind da, von daher werden wir das auch nutzen. Wir müssen auch mal was für uns einüben können.“

Bleibt die Torwart-Frage. Noch will sich Möhlmann hier öffentlich nicht festlegen. „Wir werden das im Trainer-Team besprechen, dann wird die Entscheidung fallen“, sagte er am Mittwoch. „Ich glaube, dass wir im Torwart-Bereich die wenigsten Probleme haben.“

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis

Kommentare