Neuzugang ist voller Vorfreude

Offiziell! Görlitz ist ein Löwe - „Hatte bei Biero gleich ein gutes Gefühl“

+
Neu-Löwe Michael Görlitz.

Der TSV 1860 München hat nun offiziell die Verpflichtung von Michael Görlitz bekannt gegeben. Der 30-Jährige erhält einen Vertrag bis zum Sommer - mit Option auf Verlängerung.

Michael Görlitz wird den TSV 1860 München für die Restrunde mit Option auf Verlängerung verstärken. Das gab der Verein am Montagmittag offiziell bekannt. Der 30-Jährige, der bereits 140 Zweitligaspiele für Arminia Bielefeld, FC St. Pauli und FSV Frankfurt bestritt, war zuletzt aufgrund einer Verletzung vereinslos. Bis zum Sommer war er in Bielefeld unter Vertrag gestanden.

 „Anders hätten wir wahrscheinlich keine Möglichkeit gehabt, einen Spieler mit dieser Qualität zu holen“, freut sich Löwen-Cheftrainer Daniel Bierofka. „Ich freue mich, dass die Verpflichtung zustande gekommen ist.“ Besonders die Vielseitigkeit des Neuzugangs bereitet Biero Freude. „Michael ist sehr variabel, kann im Grunde alles spielen, rechts, auf der Acht, auf der Zehn, sogar Linksaußen. Zudem verfügt er über reichlich Erfahrung.“ 

„Wir freuen uns nach intensiven Gesprächen, für beide Seiten eine gute Lösung gefunden zu haben“, erklärt 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. Auch Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter der Löwen, ist froh, dass es endlich geklappt hat. „Jetzt schauen wir nach vorne. Wir sind überzeugt, dass Michael, wenn er im Vollbesitz seiner Kräfte ist, uns sportlich weiterbringt.“ Der Neuzugang wird bei den Löwen die Nummer 27 tragen. 

Görlitz ist da: Die Bilder des ersten Trainings

Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München. 
Michael Görlitz absolvierte am Montagnachmittag sein erstes Training in Diensten des TSV 1860 München.  © sampics / Stefan Matzke

Der gebürtige Nürnberger kam über seinen Heimatverein FC Holzheim Neumarkt und Phönix Nürnberg zum Club. 2002 wechselte er in den Nachwuchs des FC Bayern, spielte dort in den Junioren-Bundesligen und später in der Regionalliga-Mannschaft. 2008 zog es ihn zum schwedischen Erstligisten Halmstadts BK, für den er 103 Spiele (13 Tore) absolvierte. 2012 kehrte er nach Deutschland zurück. Es folgten 82 Zweitligapartien (13 Tore) für den FSV Frankfurt (2012-2014), zwölf für den FC St. Pauli (2014/2015) und 46 (3 Tore) für Arminia Bielefeld. Dort lief im vergangenen Sommer der Vertrag aus. Bei einem Probetraining Anfang August beim FC Union Berlin riss sich Görlitz die Achillessehne. Seitdem arbeitet er an seinem Comeback.

Vor der Geschäftsstelle an der Grünwalder Straße stellte sich der Neuzugang am Mittag den Fragen der Medienvertreter.

Dabei sprach Görlitz über ...

... den feststehenden Wechsel:

„Ich bin zufrieden. Ich bin froh, dass es jetzt endlich los geht. Wir waren immer in gutem Kontakt gestanden. Am Schluss hofft man immer, dass man eine Einigung findet und jetzt sind wir alle froh, dass wir das geschafft haben.“

... die lange andauernden Verhandlungen: „Als ich damals aus Schweden nach Deutschland zum FSV Frankfurt gewechselt bin, das war damals am letzten Tag der Transferperiode. Daher bin es gewöhnt, dass es sich ziehen kann. Leider. Das will ich nicht immer erleben. Ich bin jetzt auch nicht mehr der jüngste und kenne mich in diesem Geschäft auch ein bisschen aus. Ich weiß, dass es sich ein bisschen hinziehen kann. Aber ich stand immer in gutem Kontakt mit dem Trainer und habe daran geglaubt, dass es klappen kann mit dem Wechsel.“

... die Kontakte zu 1860: „Im Sommer gab es einen losen Kontakt über meinen Berater. Den ersten richtigen Kontakt gab es Ende November. Wir (Trainer Daniel Bierofka und er, Anm. d. Red.) haben telefoniert und er hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Es war dann von Anfang an klar, dass ich zu ihm und zu diesem Traditionsverein will.“

... seinen Fitnesszustand nach seinem Achillessehnenriss: „Ich bin relativ fit. Klar müssen wir schauen, denn ich war jetzt sechs Monate draußen. Ich werde jetzt sicherlich individuell an die Mannschaft herangeführt. Dann hoffe ich, dass ich der Mannschaft so schnell wie möglich helfen kann. Ich werde schon heute mit dem Fitnesstrainer separat was machen. Ich hoffe, dass die Achillessehne normal reagiert und ich so schnell wie möglich einsteigen kann. Ein Datum lässt sich schwer sagen, denn zwischen individuellem Training und Mannschaftstraining ist ja auch nochmal ein Unterschied.“

... sein Engagement in Bielefeld: „Wir konnten uns vertraglich nicht einigen. Aber das interessiert mich jetzt nicht mehr, ich bin froh, dass ich hier bin.“

... frühere Verbindungen zu 1860: „Ich kenne von früher noch ein paar Spieler wie Ziereis oder Mauersberger.“

... über seine Entscheidung, lieber in die Regionalliga als in die dritte Liga zu wechseln: „Ich hatte auch Optionen im Ausland, aber ich hatte mit dem Trainer gleich ein gutes Gefühl, dass er mich aufbauen und zu alter Stärke zurückführen kann. Über 1860 brauchen wir nicht reden, das ist ein riesen Traditionsverein. Auch wieder in Bayern zu sein, wo ich aufgewachsen bin, ist eine tolle Sache.“

... seine Stärken: „Ich bin ein quirliger Spieler. Ein Kopfballmonster bin ich nicht, obwohl ich schon mal zwei Kopfballtore gemacht habe (lacht). Ich kann ein unangenehmer Gegenspieler sein, habe Stärken in Eins-gegen-Eins-Situationen und kann gut für die Mannschaft spielen.“

... seine Ziele mit 1860: „Der Aufstieg steht natürlich im Vordergrund, ich hoffe, ich kann da helfen. Der Verein ist eng zusammengerückt mit den Fans, und die Liga haben sie bislang ja super gemeistert, was ich so gesehen habe. Ich habe schon ein paar Spiele gesehen in dieser Saison.“

... über „unbekannte“ Gegner wie Illertissen: „Da habe ich sogar schon mal gespielt. Es ist also nicht so, dass ich das nicht kenne. Die ganzen Vereine sind mir alle bekannt, ich habe gegen die auch in der Jugend schon gespielt.“

... die Umstellung von zweiter Liga zu Regionalliga: „Ich habe noch nie Regionalliga gespielt, daher kann ich das nicht sagen. Aber wie Jungs spielen, das macht Spaß zuzuschauen. Da es ist egal, wo man spielt.

... seine Bayern-Vergangenheit: „Ich war insgesamt sechs Jahre dort.Hermann Gerland war dort mein Trainer. Gespielt habe ich unter anderem mit Sandro Wagner, Mats Hummels, Thomas Müller.“

Michael Görlitz (m.) mit 1860-Geschäftsführer Michael Scharold (l.) und dem Sportlichen Leiter Günther Gorentzel.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die blaue Mängelliste - Darum tut sich 1860 so schwer
Die blaue Mängelliste - Darum tut sich 1860 so schwer
Das Ringen um die 60-Zukunft: Ismaik sagt München-Besuch ab
Das Ringen um die 60-Zukunft: Ismaik sagt München-Besuch ab
Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
Berkant Göktan bricht sein Schweigen: „Mich hat es komplett zerstört und das 1860-Image sehr stark gelitten“
Berkant Göktan bricht sein Schweigen: „Mich hat es komplett zerstört und das 1860-Image sehr stark gelitten“

Kommentare