Match kurzzeitig unterbrochen

TSV 1860 wegen Fan-Ausschreitungen in Mannheim zu Geldstrafe verurteilt

+
1860-Fans zünden Bengalos in Mannheim. 

Wegen der Ausschreitungen der Löwen-Fans im Auswärtsspiel in Mannheim muss der TSV eine Geldstrafe zahlen.

München - Der TSV 1860 München muss wegen Ausschreitungen seiner Anhänger eine Geldstrafe bezahlen. Der Deutsche Fußball-Bund belegte den Drittligisten mit einer Buße von 10.750 Euro, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Fans der „Löwen“ hatten während des Liga-Duells beim SV Waldhof Mannheim am 5. August etliche Bengalische Feuer, mindestens drei Leuchtraketen und einen Blinker gezündet. Wegen der Vorkommnisse wurde das Match kurzzeitig unterbrochen. Der TSV 1860 hat der Strafe zugestimmt, das Urteil ist rechtskräftig.

dpa

Das wird ein heißer Fight. Der TSV 1860 und die SpVgg Unterhaching spielen zur Wiesn um den Einzug ins Pokal-Halbfinale. Die beiden Trainer sind begeistert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860 im Free-TV: Diese Spiele gibt es in der Hinrunde live und umsonst
1860 im Free-TV: Diese Spiele gibt es in der Hinrunde live und umsonst
Löwen bezwingen Jena und stärken Bierofka
Löwen bezwingen Jena und stärken Bierofka
Ticker: TSV 1860 gewinnt dank Doppelpacker Weber gegen Jena - auch Geburtstagskind trifft
Ticker: TSV 1860 gewinnt dank Doppelpacker Weber gegen Jena - auch Geburtstagskind trifft
1860-Glücksgriff Tim Rieder: Neue Hose, alte Heimat
1860-Glücksgriff Tim Rieder: Neue Hose, alte Heimat

Kommentare