Löwen-Coach warnt vor Gegner Wehen Wiesbaden

TSV 1860 München-Trainer Michael Köllner: „Wir haben die Siegermentalität“ 

Michael Köllner und der TSV 1860 München sind in Sachen Aufstieg optimistisch. Gegen Wehen Wiesbaden soll der nächste Schritt gemacht werden
+
Michael Köllner und der TSV 1860 München sind in Sachen Aufstieg optimistisch. Gegen Wehen Wiesbaden soll der nächste Schritt gemacht werden

Der TSV 1860 München will beim Auswärtsspiel gegen Wehen Wiesbaden den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg machen. Trainer Michael Köllner zeigt sich optimistisch.

München – Michael Köllner war sichtlich überrascht von der Nachricht, dass Sascha Mölders am Sonntag seinen Einstand als TV-Experte geben wird. Bei DAZN co-kommentiert die „Wampe von Giesing“ ab 13:30 Uhr das Bundesliga-Spiel des 1. FC Köln* gegen den SC Freiburg* – eine gute Gelegenheit, sich in Form der Geißböcke schon mal mit einem möglichen Gegner für die kommende Zweitliga-Saison zu beschäftigen.

TSV 1860 München: Michael Köllner warnt vor Wehen Wiesbaden - „Wir müssen über uns hinauswachsen.“

„Sascha muss sich ja langsam um einen Anschlussjob kümmern, wenn er mit 43 in sieben Jahren aufhört. Ob er dann nur noch zu Hause bei seiner Ivonne rumsitzt, da weiß ich nicht, ob sie das aushält“, scherzte Köllner über seinen Kapitän. Um ernsthaft anzufügen: „Sascha hat ein gutes Auge. Er kann die Fans mit seiner Expertise bereichern.“ Zunächst wollen die Löwen sich und ihre Fans beim Spiel in Wiesbaden (14 Uhr) mit einem weiteren Dreier im Aufstiegskampf bereichern. „Wir sind bisher die beste Auswärtsmannschaft. Diesen Titel wollen wir gewinnen. Dazu müssen wir über uns hinauswachsen, das wird hart am Samstag“, ahnt Köllner.

Der Respekt vor Wehen-Wiesbaden könnte größer kaum sein. „Sie haben auch lange vorne mitgespielt, haben dann aber den Zug, den wir genommen haben, nicht erwischt. Es ist eine brutale Umschaltmannschaft, die ein Riesentempo spielt. Das ist wirklich ein Spiel auf Augenhöhe.“ Komplimente, die Wehens Trainer Rüdiger Rehm gerne zurückgibt: „1860 ist eine unglaublich konstante Mannschaft. Sie haben eine gute Mischung aus Defensive und Offensive. (...) Auch sie hatten ihre Höhen und Tiefen im Lauf der Saison, haben sich aber konstant herausgearbeitet, weil sie von den vier Teams da oben vielleicht sogar das beste sind. Da kommt ein großes Kaliber auf uns zu.“

TSV 1860 München: Trainer Köllner optimistisch - „Wir haben die Siegermentalität“

An das Hinspiel im Grünwalder Stadion (2:2 nach 0:2) erinnert man sich bei Sechzig mit gemischten Gefühlen. „Das war ein wildes Spiel mit einem glücklichen Unentschieden für uns, weil der Gegner beim Stand von 1:2 massive Chancen versiebt hat“, blickt Köllner zurück. Seitdem habe sich sein Team allerdings enorm entwickelt, in jeder Hinsicht. „Es ist außergewöhnlich, wenn du mit den meisten Toren und wenigsten Gegentoren vorne und hinten der Beste bist. Wir haben die Siegermentalität.“ 

(Ludwig Krammer)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare