Berater wartet auf Rückruf

1860 wollte ihn im Winter - und jetzt wieder?

+
Im Winter platzte der Transfer von Miroslav Covilo zum TSV 1860. Und jetzt?

München - Der Transfer eines anderen Sechsers zum TSV 1860 im Winter nur knapp. Jetzt könnte der Deal im zweiten Anlauf klappen.

Die Sache mit Goran Sukalo (34) ist bisher fürchterlich gefloppt bei den Löwen. Dafür kann der Winter-Neuzugang freilich wenig. Der defensive Mittelfeldspieler war halt nur ständig verletzt. Und bestritt kein einziges Pflichtspiel für die Blauen.

Wie jetzt erst rauskommt, gab es vor einem halben Jahr einen Alternativ-Kandidaten zu Sukalo. Name: Miroslav Covilo. Alter: 30. Position: ebenfalls defensives Mittelfeld. Nationalitäten: Bosnien-Herzegowina und Serbien. Aktueller Arbeitgeber: Cracovia Krakau.

Polnische Medien schreiben von einem Winter-Angebot von 1860 für Covilo. Wir sind dem Gerücht nachgegangen und sprachen mit seinem Münchner Berater Dieter Wörl sowie dessen Vater Dieter Langhans, der ebenfalls in der Agentur tätig ist. Beide bestätigen, dass es im Winter fast geklappt hätte mit Covilo und 1860. "Im Winter war mein Sohn mit Herr Kreuzer im Gespräch. Es ist daran gescheitert, dass sie den Spieler nicht freigegeben haben", so Langhans.

Seitdem habe es sporadisch Kontakt mit 1860-Sportchef Oliver Kreuzer gegeben, erklärt Wörl. Er warte derzeit auf einen Rückruf Kreuzers. "Es gibt zudem Interesse eines deutschen Bundesligisten, den ich nicht nennen darf sowie eines Schweizer Traditionsvereins." Beim deutschen Konkurrenten dürfte es sich um den SV Darmstadt handeln.

Ob's im zweiten Anlauf was wird mit Covilo und den Münchnern? Der 1,93-Meter-Hüne steht bei Krakau noch bis 2018 unter Vertrag, bestritt dort in der abgelaufenen Saison 33 Pflichtspiele. Er wird nicht zum Nulltarif zu haben sein. Trotz der alten, seinerzeit per Wurst-Verbrüderung besiegelten, Freundschaft der Löwen mit Krakau-Mogul Janusz Filipiak, dessen Firma Comarch einst 1860-Sponsor war ...

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Markus Fauser: „Haarscharf an der Insolvenz vorbei“
Markus Fauser: „Haarscharf an der Insolvenz vorbei“
Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
TSV 1860 München: Was Fans zum Vorverkauf wissen müssen
TSV 1860 München: Was Fans zum Vorverkauf wissen müssen
Kommentar zur Rückkehr der Löwen: Geerdet in Giesing
Kommentar zur Rückkehr der Löwen: Geerdet in Giesing

Kommentare