1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

„Auf dem Bierfuizl ausgespielt“: Ziereis adelt Dribbler Koussou

Kommentare

Regional Liga Bayern Greuther Fürth 2 TSV 1860 München Saison 2017 / 2018
Markus Ziereis bejubelt sein 1:0 gegen Fürth - Vorlagengeber Nono Koussou lag da noch im Matsch. © sampics / Stefan Matzke / Stefan Matzke

Am Mittwochabend haben sich die Löwen mit 2:0 gegen die Fürther Reserve durchgesetzt. Torschütze Markus Ziereis zeigt sich bei seinem Teamkollegen erkenntlich.

Fürth - Es war ein hartes Stück Arbeit für den souveränen Tabellenführer. Beim 2:0-Sieg des TSV 1860 München in Fürth fielen die gewinnbringenden Treffer erst im zweiten Durchgang. Auch Goalgetter Markus Ziereis konnte wieder einmal ein Tor beisteuern, unlängst hatte ihn sein Coach mit Thomas Müller verglichen.

Mittlerweile hält der 25-Jährige bei zwölf Saisontreffern und liegt damit in der internen Torschützenliste auf Rang eins - Sascha Mölders und Nico Karger haben jeweils elf Tore erzielt. Nach dem 1:0 vom Mittwochabend lenkte Ziereis die Aufmerksamkeit jedoch auf seinen Vorlagengeber Nono Koussou.

Ziereis: „Haben einen super Lauf“

„Da hat sich der Nono wieder einmal toll durchgewurschtelt. Echt stark, wie er da fünf Mann auf dem Bierfuizl ausgespielt hat“, adelt der Löwen-Torjäger den Außenbahnspieler.

Dass der TSV 1860 die Heimreise schlussendlich mit drei Punkten im Gepäck antrat, erleichterte den Oberpfälzer merklich. „In der ersten Halbzeit sind wir nicht so gut in die Partie gekommen, Fürth hat aber auch ein gutes Spiel gemacht. Doch im Moment haben wir einfach einen super Lauf, die Tore sind zum richtigen Zeitpunkt gefallen“, so Ziereis´ Analyse nach Abpfiff.

Am Montag geht´s für die Löwen weiter

Chefcoach Daniel Bierofka schloss sich den Worten seines Angreifers beinahe ohne Einschränkung an. „Ich habe echt Respekt vor Fürth. Man merkt schon, dass dort einige Spieler Zweitligaerfahrung haben. Dadurch war es über weite Strecken ein offenes Spiel“, bilanzierte der Löwen-Übungsleiter.

Am Montag (16 Uhr) steht für den souveränen Tabellenführer der Regionalliga Bayern die nächste Partie an. Dann gastiert die Bierofka-Elf im Toto-Pokal bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth.

lks

Auch interessant

Kommentare