Klare Worte vom Löwen-Keeper

Zimmermann: "Es kotzt mich an"

+
Jan Zimmermann fand klare Worte nach der Pleite.

München - 35 Torschüsse haben die Löwen am Freitag mehr oder weniger heftig auf das Tor von Union Berlin abgefeuert – Zweitligarekord eingestellt. Aber was hilft’s, wenn du dennoch 1:2 verlierst?

Deshalb wollte sich Torhüter Jan Zimmermann auch nicht mit Floskeln wie „So ist Fußball“ oder Ähnlichem abfinden. „Es kotzt mich einfach an“, sagte der 31-Jährige beim BR, „dass trotz der vielen Chancen kein Ball reingegangen ist.“ Über die dilettantischen Abwehrfehler, die beide Berliner Tore ermöglichten, wollte er lieber kein Wort verlieren. Perdedaj und Degenek wissen auch so Bescheid. „Fehler wie von Degenek dürfen sich in dieser Form nicht wiederholen“, sagte Runjaic vor dem Auswärtsspiel am Donnerstag bei St. Pauli.

cm

Löwen fangen sich Heimpleite gegen Union: Drei 5er und sechs 3er

Löwen fangen sich Heimpleite gegen Union: Drei 5er und sechs 3er

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860-Coach Bierofka lobt Daniel Wein: „Vino bringt alles mit“
1860-Coach Bierofka lobt Daniel Wein: „Vino bringt alles mit“
Hier geht der Käpt’n von Bord - Auch im Sturm muss Bierofka umbauen
Hier geht der Käpt’n von Bord - Auch im Sturm muss Bierofka umbauen
Unbeugsame Löwen: Eine Mass Bleifrei auf die Moral
Unbeugsame Löwen: Eine Mass Bleifrei auf die Moral
Münchner CSU-Politiker wünscht 1860 die Insolvenz
Münchner CSU-Politiker wünscht 1860 die Insolvenz

Kommentare