Was nimmt er sich aus der Minibar?

Zweifel, Herr von Ahlen? Trainer steht tz Rede und Antwort

+
Löwen-Trainer Markus von Ahlen.

München - Markus von Ahlen ist kein Lautsprecher, Sachlichkeit geht dem Löwen-Trainer über alles – auch (oder gerade) im Trainingslager) Die tz bat den Coach, ein paar Sätze zu ergänzen. Von Fernsehprogramm über Internet bis Minibar.

Ein Winter-Trainingslager ist für mich…

"… eine intensive Zeit, um mit der Mannschaft zu arbeiten."

Mein Wecker klingelt um…

"6.30 Uhr."

Von der Mannschaft erwarte ich, dass…

"… sie so konzentriert und fokussiert und mit genauso viel Freude weiterarbeitet wie bisher."

Positiv überrascht wäre ich, falls…

"… alle angeschlagenen Spieler nach dem Trainingslager wieder mit der Mannschaft trainieren können."

Enttäuscht wäre ich, falls…

"Da denke ich gar nicht drüber nach!"

Zweifel habe ich…

"KEINE!"

Sollten neue Spieler hinzukommen, wäre das…

"… dann wären das zusätzliche Optionen für mich."

Am Abend bin ich froh, wenn…

"… alle Spieler gesund sind."

Aus der Minibar nehme ich mir…

"… nichts."

Das Fernsehprogramm ist mir…

"… nicht wichtig."

Im Internet schaue ich…

"… ab und zu in die Zeitung und lese aktuelle Nachrichten."

Die mitreisenden Fans sind...

"… eine super Unterstützung vor Ort."

Am 9. Februar kurz nach 22 Uhr sind wir…

"… werden wir gegen Heidenheim hoffentlich den ersten Heimsieg 2015 gelandet haben."

Alle News aus dem Trainingslager finden Sie in unserem Löwen-Ticker.

Bilder: Von Ahlen lässt die Löwen-Profis schwitzen!

Bilder: Von Ahlen lässt die Löwen-Profis schwitzen!

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft
TSV 1860 – FC Bayern II: Viel Emotion und viel Leidenschaft

Kommentare