1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Bei 1860-Pleite: Király geht Kagelmacher ans Zöpferl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gabor Király (r.) und Gary Kagelmacher
Gabor Király (r.) und Gary Kagelmacher gerieten sich in die Haare. © MIS

München - Bei den Löwen gab es während der Partie gegen RB Leipzig Knatsch: Keeper Gabor Kiraly ist Gary Kagelmacher ans Zöpferl gegangen.

Die Nerven lagen blank bei den Löwen. Und dann geht man sich halt auch mal an die Wäsche. Verbal und auch ein bisschen körperlich. Unmittelbar nach dem Treffer zum 0:2 giftete Abwehrmann Gary Kagelmacher in Richtung Gabor Király, weil der den Ball nach der Flanke von Poulsen, der den Löwen-Uru zuvor allerdings mal ganz salopp abgehängt hatte, nicht zu packen bekommen hatte. Ein Wort gab das andere, und der Löwenkeeper fasste Kagelmacher schließlich auch noch in das Zöpferl an seinem Hinterkopf. Darf er nicht tun, auch nicht beim eigenen Mann, und deshalb zeigte Schiedsrichter Winkmann Király die gelbe Karte.

Der 39-Jährige redete hinterher auch nicht lange drum herum. „Ja, da gab es einige Dinge, die ich mit Kagelmacher besprochen habe“, sagte er, „aber was genau, das bleibt unter uns.“ Außerdem habe man sich auch schon bald wieder vertragen. Király: „Gary und ich haben uns nach dem Spiel die Hand gegeben.“

Angesichts der 0:3-Pleite geriet die Meinungsverschiedenheit zwischen den beiden Kollegen ohnehin nur zu einem Thema am Rande. Viel wichtiger war für Kiraly, „dass wir so schnell wie möglich wieder unsere Leistung verbessern. Schließlich haben wir in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet und müssen schauen, dass wir jetzt endlich in die Spur kommen.“

Und Daniel Adlung forderte, dass sich die gesamte Mannschaft „jetzt straffen“ müsse. „Es ist ein klassischer Fehlstart. Wir haben gegen Leipzig einfach keinen Zugriff bekommen. Die hatten immer einen Mann mehr im Mittelfeld.“

Das hat wohl auch Präsident Gerhard Mayrhofer von der VIP-Tribüne aus so gesehen. Vor dem Anpfiff hatte er noch begeistert zur Löwenhymne seinen Schal geschwungen, später dann verfinsterte sich seine Miene immer mehr.

tz

Löwen chancenlos gegen RB Leipzig: Bilder zum Spiel

Auch interessant

Kommentare