1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Reisinger nach Ehrung des Torhüters: „Sechzig und Hiller - das passt einfach“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uli Kellner

Kommentare

1860-Torhüter Marco Hiller steht neben Stadionsprecher Sebastian Schäch (l.) und Gröbenzells Bürgermeister Martin Schäfer.
Ausgezeichnet: Marco Hiller ist Gröbenzells Sportler des Jahres - Bürgermeister Martin Schäfer (r.) ehrte ihn, Stadionsprecher Sebastian Schäch hielt die Laudatio. © Gröbenzell

Doch noch ein schöner Jahresausklang für Marco Hiller: Seine Heimatgemeinde Gröbenzell zeichnete den 25 Jahre alten 1860-Torhüter als Sportler des Jahres aus.

Am Dienstag – nach der Rückkehr vom Wörthersee-Cup und einem letzten Training – haben auch die Drittliga-Profis des TSV 1860 ihren dreiwöchigen Urlaub angetreten. Zeit, die am Ende durchwachsene Hinrunde Revue passieren zu lassen. Vorher jedoch gab es zumindest für einen Spieler noch Grund zur Freude: Torhüter Marco Hiller, 25, der Urlöwe und stolze Gröbenzeller, wurde von seiner Heimatgemeinde als Sportler des Jahres ausgezeichnet.

Ich würde zwei Kästen Bier auf die Terrasse stellen, Musik auflegen, den Grill anzünden und dann mal schauen, wie lange der Hiller braucht, bis er rüberkommt.

Stadionsprecher Sebastian Schäch über eine fiktive Nachbarschaft mit dem 1860-Keeper.

Bürgermeister Martin Schäfer fuhr den berühmten Sohn seiner Gemeinde persönlich mit dem Lastenfahrrad zur Feierstätte. Auch Bayern-Legende Paul Breitner (im Bild neben dem ausgezeichneten Behinderten-Wintersportler Georg Emmerdinger) machte dem Löwen seine Aufwartung.  Die Laudatio auf „Hiller-Killer“, wie ihn seine Fans rufen, hielt Stadionsprecher Sebastian Schäch, der Lacher erntete, als er sich eine Nachbarschaft mit Sechzigs Feierbiest ausmalte. Schäch: „Ich würde zwei Kästen Bier auf die Terrasse stellen, Musik auflegen, den Grill anzünden und dann mal schauen, wie lange der Hiller braucht, bis er rüberkommt.“

Von Robert Reisinger, dem ebenfalls anwesenden 1860-Präsidenten, gab’s eine gesonderte Würdigung: „Marco Hiller durchlief bei uns seit 2008 alle Jugendmannschaften und ist nicht nur ein Urgestein, sondern auch Identifikationsfigur für junge Löwen-Fans. Es freut mich, dass dieser bodenständige Sportler diese Auszeichnung seiner Heimatgemeinde erhalten hat.“ Sechzig und Hiller – das passt einfach.“ Gröbenzell und Hiller aber genauso.. 

Auch interessant

Kommentare