Hartnäckige Muskelverletzung

TSV 1860 München: Teilerfolg für Stefan Lex - zurück im Lauftraining

Will wieder zurück auf den Platz: Stefan Lex (hier bei den Leistungstests).
+
Will wieder zurück auf den Platz: Stefan Lex (hier bei den Leistungstests).

Die Löwen dürfen sich freuen. Stefan Lex konnte heute eine Laufeinheit absolvieren und ist möglicherweise eine Alternative für das Derby gegen die Bayern sein.

  • Stefan Lex hatte sich gegen den 1. FC Kaiserslautern verletzt und fiel wochenlang aus.
  • Nun steht Lex wieder auf dem Trainingsplatz und läuft zum ersten Mal wieder. 
  • Falls er nicht fit wird, für das Derby gegen den FC Bayern II steht Merveille Biankadi in den Startlöchern.

München - Stefan Lex steht nach mehrwöchiger Auszeit endlich wieder auf dem Trainingsplatz. Nach db24-Informationen hat er heute  mit Lauftraining begonnen. Grund für seine Pause waren muskuläre Probleme. Er hatte sich im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am 15. Januar verletzt und seitdem an seinem Comeback gearbeitet. Bereits in der Hinrunde hatte Lex hin und wieder mal mit Muskelproblemen zu kämpfen.

Heute stand er das erste Mal wieder an der Grünwalder Straße mit Laufschuhen auf dem Platz. Morgen steht laut db24-Informationen eine Aquajogging-Einheit für den 31-Jährigen auf dem Plan. Ob der Angreifer am 9. Januar für das Stadtderby gegen den FC Bayern II schon einsatzbereit ist, bleibt noch abzuwarten.

TSV 1860 München: Neuzugang Biankadi als Nutznießer von Lex-Verletzung?

Ein Nutznießer der Verletzung könnte Neulöwe Merveille Biankadi sein. Im Gegensatz zu Lex kann der Neuzugang nämlich schon voll im Training mitwirken und sich die nächsten Tage an seine neuen Teamkollegen gewöhnen. (Jonas Weber)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare