Drittes Remis in Folge

Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen

Alexander Strobl hielt seine Elf mit mehreren starken Paraden vor der Pause im Spiel. Foto: mis

Christian Wörns bleibt auch in seinem zweiten Spiel auf der Bank der kleinen Löwen ungeschlagen. Gegen den Vorletzten Landsberg reichte es im Heimspiel für den TSV 1860 erneut zu einem Unentschieden. Der Ex-Profi war mit der Leistung seiner Elf zufrieden. 

Der TSV 1860 II muss sich im Heimspiel gegen den TSV Landsberg mit einem 1:1 zufrieden geben. Nach dem torlosen Remis in der Vorwoche gegen Tabellenführer Heimstetten sammelt das Team von Neu-Trainer Christian Wörns den nächsten Punkt auf dem Weg zum Klassenerhalt. 

Vor der Pause sah es allerdings nicht nach einem Zähler für den Nachwuchs von der Grünwalder Straße aus. Alexander Strobl im Tor der Löwen musste mehrmals für seine Kollegen in die Bresche springen und verhinderte mit einigen Paraden einen Rückstand zur Pause. 

Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen dann doch der Führungstreffer. Nach einer feinen Ablage per Hacke stand Mario Marjancic völlig frei und vollendete zur Landsberger Führung (56.). Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten. Sechs Minuten nach dem 0:1 landete Rothers Querpass bei Ugur Türk. Der Schuss des 20-Jährigen wurde von einem Landsberger noch abgefälscht und landete zum 1:1-Ausgleich im kurzen Eck. 

Die Junglöwen hatten in der Schlussphase dann die Möglichkeit, die Partie vollends zu drehen, doch Dressel (72.), Türk (77./82.) und Rother (81.) konnten die Kugel nicht zum Sieg im Netz platzieren. "Wir hatten fünf Spieler von oben, fünf aus der U19, davon waren zwei aus dem jüngeren Jahrgang", wird Trainer Christian Wörns auf der vereinseigenen Website zitiert. "Unter diesen Umständen war das Spiel in Ordnung. Es ist eben Herrenfußball. Diesen Punkt nehmen wir gerne mit!" 

TSV 1860 München II – TSV Landsberg 1:1 TSV 1860 München II: Strobl, Ezekwen, Rother, Koch, Türk, Wallner (46. Braun), Tiefenbrunner, Dressel, Rexhepi (63. Montie), Awata, Bachschmid (81. Mulas) - Trainer: WörnsTSV Landsberg: Beigl, Nichelmann, Buschel, Göttle, Storhas, Schön (87. Birkner), Meichelböck, Bonfert, Detmar, Marjancic (81. Hennebach), Siegwart - Trainer: KandzioraSchiedsrichter: Birkmeir (Rohrenfels) - Zuschauer: 250Tore: 0:1 Marjancic (56.), 1:1 Türk (62.)

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert
Blamage vor DFB-Bundestag: Regionalliga-Reform vorerst gescheitert

Kommentare