tz beantwortet die wichtigsten Fragen

TV-Alarm: Die Löwen bangen um eine Million

+
Alarmiert: Löwen-Manager Stefan Reuter

Gut für die Fans, schlecht für die Klubs – das ist der neueste Stand im Poker um die Bundesliga-TV-Übertragungen ab 2009.

Das Bundeskartellamt verlangt, dass die Samstags-Spiele auch weiterhin vor 20 Uhr im Free-TV zu sehen sind – damit wäre die ARD-Sportschau gerettet. Aber die Vereine müssen um ihre Fernsehgelder zittern. Dem neuen TV-Vertrag mit Leo Kirch droht das Aus. Das könnte die 36 Klubs der ersten und zweiten Liga pro Saison rund 100 Millionen Euro kosten. Allein für 1860 geht es um eine Million. Statt fünf Millionen hätten die Löwen ab 2009, je nach Tabellenstand, gut sechs Millionen aus dem TV-Vertrag kassieren können.

Die Löwen im Trainingslager

Die Löwen im Trainingslager © Sampics
lager01
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager2
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager3
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager4
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager5
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager6
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager7
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager8
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager9
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager10
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager11
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager12
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager13
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager14
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager15
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager16
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
lager17
lager17.jpg © 
lager18
Tag zwei im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Besseres Wetter, bessere Stimmung, bessere Kondition. Sehen Sie hier die besten Bilder. © Sampics
01_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
02_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
03_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
04_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
05_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
06_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
07_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
08_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
09_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
10_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
11_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
12_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
13_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
14_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
15_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
16_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics
17_lager
Tag eins im Löwen-Trainingslager in Bad Radkersburg. Heftiger Regen hielt die Mannschaft von Trainer Marco Kurz am ersten Tag nicht von intensiven Einheiten ab. Erst auf dem Platz, später auf dem Fahrrad. © Sampics

Lesen Sie auch:

Herr Béda sucht das Glück…

Reise für Reuter, Freibier für Fans

Peter Peters, Vizepräsident der Deutschen Fußball-Liga (DFL), sieht für einige Vereine sogar ganz schwarz: „Zahlreiche Zweitligaklubs sind existenzbedroht“, warnt er im kicker. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Bundesliga-TV-Alarm.

Was ist der aktuelle Stand?Das Kartellamt ist laut Süddeutscher Zeitung bereit, die umstrittene Zentralvermarktung der Liga, durch die alle 36 Profi-Klubs solidarisch an den Einnahmen beteiligt werden, zu akzeptieren. Aber nur unter einer Bedingung: Der „Verbraucher“ muss davon profitieren – indem er die Samstags-Spiele weiterhin vor 20 Uhr im Free-TV sehen kann. Weil sich RTL und Sat.1/ProSieben die Liga kaum leisten können, würde das den Bestand der Samstags-Sportschau garantieren.

Was bedeutet das für die Liga?Viel weniger Geld! 500 Millionen Euro TV-Einnahmen pro Jahr hat Leo Kirchs Firma Sirius der DFL ab 2009 garantiert. Bisher sind es 420 Millionen. Die Mehreinnahmen könnten nur von Premiere kommen. Der Pay-TV-Sender würde aber nur mehr zahlen, wenn er im Gegenzug mehr Exklusivität erhält – zum Beispiel mit einer Sportschau ab 22 Uhr. Dieser Plan ist jetzt kaum mehr realistisch. Bis Anfang August will das Kartellamt endgültig entscheiden. Bleibt es beim aktuellen Stand, droht dem Kirch-Deal das Aus. Insider gehen davon aus, dass die Liga statt der geplanten 500 Millionen dann maximal noch 400 Millionen pro Jahr kassieren kann, weil es damit keinen preissteigernden Wettbewerb zwischen den Anbietern mehr gibt.

Was heißt das für die einzelnen Klubs?78,5 Prozent des TV-Kuchens gehen an die erste Liga, 21,5 Prozent an die zweite Liga. Die Verteilung erfolgt nach einem erfolgsabhängigen Schlüssel. Der FC Bayern kassierte mit rund 25 Millionen Euro pro Saison zuletzt am meisten. Mit dem neuen Kirch-Vertrag wären es sogar gut 30 Millionen. Den Löwen würde schon eine Million weniger weh tun. Manager Stefan Reuter fordert daher eine schnelle Einigung: „Wir brauchen Planungssicherheit. Auch wenn wir kein existenzbedrohendes Szenario sehen, ist die TV-Vermarktung ein wichtiger Posten im Gesamtbudget.“

jh, cm

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
3. Liga startet! Abfuhr für die Schlussmacher
DFB-Bundestag im News-Ticker: „Keine Tricks mehr!“ - Entscheidung über Corona-Saison der 3. Liga gefallen
DFB-Bundestag im News-Ticker: „Keine Tricks mehr!“ - Entscheidung über Corona-Saison der 3. Liga gefallen
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Zwei Kandidaten für Scharold-Nachfolge
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?
TSV 1860: Rieder sieht vor Neustart gegen Duisburg einen entscheidenden Löwen-Vorteil - Bleibt er in München?

Kommentare