Niederlage gegen KSC

TV-Kritik zur Löwen-Pleite: Zwischen Necat Gündün und Auswandern

+
Laura Wontorra (Sport1) mit ­Löwen-Trainer Möhlmann.

München - In seiner TV-Kritik nimmt tz-Kolumnist Jörg Heinrich diesmal die Sport1-Berichterstattung zu dem Heimspiel der Löwen gegen den Karlsruher SC aufs Korn.

So gespannt auf einen Benno im TV war Deutschland seit 2009 nicht mehr. Damals eröffnete Resi Berghammer in der letzten Folge vom „Bullen von Tölz“ auf Mallorca ihre „Bodega Resi“. Sohn Benno (Ottfried Fischer) grämte sich über das Auswandern von der Mama so sehr, dass er ganz mager wurde.

Wobei wir schon beim Thema wären: Das Punktekonto der Löwen ist sogar noch dürrer als Benno Berghammer damals. Aber Montag auf Sport1 endlich das große Benno-Comeback. Neu-Trainer Benno Möhlmann gab seine Premiere, und musste beim Plaudern mit Laura Wontorra froh sein, dass das Phrasenschwein nicht im Spiel war. „Erfahrung allein gewinnt keine Spiele“, plattitüdierte der Bulle von Vechta, und ergänzte: „Letztlich kommt es auf die Spieler an.“ Im Doppelpass hätte das sechs Euro gekostet, aber mindestens.

Laura Wontorra war niedlich bemützt, mit Sternchen, sie trägt jetzt die Strickwaren von Anna-Sara Lange auf. Aber man darf sich nicht täuschen lassen. Die Wonti-Tochter stellte wie gewohnt die richtigen Fragen, brachte Uwe Stöver fachgerecht als Löwen-Sportdirektor ins Gespräch, und erklärte Sechzig zum „unruhig geführten Verein“, was überaus charmant ausgedrückt war. Zu den vier Neuen in der Aufstellung von Trainer-Urgestein Möhlmann hätte sie ruhig noch mehr Fragen stellen dürfen, aber darum kümmerte sich danach Kommentatoren-Urgestein Hansi Küpper. Er hatte Ex-HSV-Kicker Stefan Schnoor als Experte an seiner Seite, der viele lustige Sachen verzählte.

Schnoor über Möhlmanns Aufstellung: „Wer Leistung bringt, soll spielen, egal ob er 40 Jahre alt ist.“ Schnoor über Löwen-Sportdirektor Necat Aygün: „Necat Gündün.“ Die Mannschaft von Necat Gündün stand extrem tief, und Schnoor wunderte sich: „Normalerweise musst du da als KSC viel viel mehr draus resultieren.“ Wir befanden uns also deutlich in der 2. Liga am Montagabend, auch sprachlich. Küpper und Schnoor brauchten ein paar Minuten Bedenkzeit, um festzustellen, dass der Fehlpass vor dem 0:1 von Neuling Yegenoglu kam. Benno Berghammer hätte den jungen Mann verhaften lassen, Benno Möhlmann konnte ihn allenfalls auswechseln. Mama Berghammer lag richtig: Bei so einem lausigen Spiel hilft nur Auswandern. Ein Benno Ohnesorg ist der neue Löwentrainer jedenfalls nicht.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…

Kommentare