Verkehr zwischenzeitlich gestoppt

Fan wirft brennenden Bengalo aus U6

+

München - Ein Fan hat bei der Fahrt zum Spiel der Löwen gegen Nürnberg ein Bengalo aus einer fahrenden U6 geworfen und damit den U-Bahn-Verkehr zwischenzeitlich zum Erliegen gebracht.

Nichts ging mehr! Am Samstag zwischen 12.35 Uhr und 12.55 Uhr fuhr auf der Linie U6 Richtung Stadion für 20 Minuten keine U-Bahn mehr.

Was war passiert? Nach MVG-Angaben hatte ein Fan kurz hinter der Station Münchner Freiheit einen brennenden Feuerwerkskörper durch ein U-Bahn-Fenster in den Tunnel geworfen. Dort begann es zu qualmen, der Feueralarm wurde ausgelöst. Sofort wurde der U-Bahn-Verkehr gestoppt.

Die U-Bahn-Wache löschte das qualmende Bengalische Feuer. Ein Feuerwehrzug rückte an, musste allerdings laut Polizei nicht mehr aktiv werden, sondern lediglich den Brandmelder reaktivieren.

Um kurz vor 13 Uhr wurde der Verkehr wieder freigegeben. Nach Angaben eines MVG-Sprechers von 15 Uhr verlief die Anreise der Fans zum Spiel TSV 1860 gegen 1. FC Nürnberg danach ohne größere Probleme.

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?

Kommentare