Schon im Sommer gab es Kontakt

1860 vor Verpflichtung dieses KSC-Verteidigers

+
Rubin Okotie (hinten) im Kopfball-Duell mit Jan Mauersberger - spielen beide bald gemeinsam für 1860?

München - Der TSV 1860 steht anscheinend kurz vor der Verpflichtung eines Innenverteidigers vom Ligakontrahenten Karlsruher SC. Kontakt gab es schon im Sommer.

Am Montag geht es für die Löwen ins Trainingslager nach Spanien. Neben den aktuellen Spielern soll aber noch der ein oder andere Neuzugang kommen und dann nach Estepona nachreisen. "Priorität haben die offensiven Außen und die Sechser-Position", erklärte Trainer Benno Möhlmann zuletzt im tz-Interview. "Aber auch ein erfahrener Innenverteidiger mit Qualitäten bei defensiven und offensiven Standards würde uns guttun."

Nach Informationen der Badener Neuesten Nachrichten (BNN, Montagsausgabe) soll der TSV 1860 jetzt kurz vor der Verpflichtung eines Innenverteidigers stehen. Sein Name: Jan Mauersberger vom Karlsruher SC. Der 30-Jährige kam zuletzt bei den Badenern nicht mehr zum Zug, stand in den letzten vier Spielen vor der Winterpause nicht einmal mehr im Kader. Er sei "aus bislang nicht bekannt gewordenen Gründen" nach der Sommerpause beim KSC in Misskredit geraten, schreibt das Blatt.

Bereits im Sommer 2015 hatte es Gerüchte über ein Löwen-Interesse an dem gebürtigen Münchner gegeben. "Interessant ist das für den Jan auf jeden Fall, zumal er aus München stammt", sagte damals Mauersbergers Berater Thorsten Haas gegenüber unserer Onlineredaktion.

Jetzt also scheint der Wechsel doch noch zustande zu kommen ...

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
In welchem Stadion spielt 1860 nächste Saison? Das sagt die Stadt
In welchem Stadion spielt 1860 nächste Saison? Das sagt die Stadt

Kommentare