Die neue blaue Bescheidenheit

Wann präsentiert 1860 den neuen Präsidenten-Kandidaten?

+
Sigi Schneider wird voraussichtlich Interimspräsident bleiben.

München - Am Montag wollte sich der neu gewählte Verwaltungsrat zusammensetzen, um einen Vorsitzenden und eventuell auch einen neuen Übergangspräsidenten zu benennen.

Offizielle Ergebnisse liegen derzeit noch nicht vor. Als Favorit für den Gremiumsvorsitz galt Karl-Christian Bay (45). Interimspräsident dürfte Sigi Schneider (59) bleiben.

Bis der „eigentliche“ Kandidat für das Präsidentenamt gefunden ist, werden wohl noch einige Tage oder Wochen ins Land ziehen. Die außerordentliche Mitgliederversammlung, die den neuen Oberlöwen küren soll, ist für September/Oktober geplant. In der Einladung zu dieser Veranstaltung muss der Kandidat laut Satzung aufgeführt sein. Öffentlich beworben haben sich bislang der Vermögensberater Helmut Reiter (55) aus Ilmmünster (Kreis Pfaffenhofen/Ilm) und der Münchner Gastronom Werner Hochreiter (47).

Auf wen die Wahl auch immer fallen wird, die Person sollte ein dickes Nervenkostüm mitbringen. Binnen elf Jahren haben die Löwen sieben Präsidenten verschlissen, noch immer zeichnet sich der Verein vor allem durch seine Zerrissenheit aus – vom Chaos mal abgesehen. Die Poschner-Degradierung hat zur kuriosen Konstellation geführt, dass nun zwei Geschäftsführer für den Sport verantwortlich sein sollen, die das beide nicht so recht wollen, Stichwort Kernkompetenz. Markus Rejek kommt aus dem Marketing, Noor Basha hat einen pharmazeutischen Hintergrund. „Ich bin per se nicht derjenige, der hier mit sportlicher Kompetenz angetreten ist“, sagte Rejek am Sonntag und meldete internen Gesprächsbedarf an. Basha wollte offiziell gar nichts sagen, auch am Montag nicht. Zumindest nahm Rejek Stellung zur sportlichen Ausgangslage zwei Wochen vor dem Saisonstart: „Jetzt müssen es alle verstehen, wir sind in der Zweiten Liga angekommen. Wir müssen dort von Beginn an die nötigen Punkte dafür sammeln, dass wir drin bleiben.“

Der Zweitliga-Klassenerhalt als Ziel, Aufstiegs- und Stadionträume (Riem, Olympia-Eishalle) als Antidepressiva fürs Fanvolk – so sieht sie aus, die Realität des TSV 1860 ein Jahr vor dem 50. Jubiläum des Meistertitels.

Die Mitgliederversammlung zum Nachlesen im Ticker

lk 

Bilder von der Löwen-Mitgliederversammlung in der TonHalle

Riesen Andrang in der TonHalle: Bilder von der Löwen-Mitgliederversammlung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Vor Spiel in Heidenheim: Pereira packt Löwen bei der Ehre
Vor Spiel in Heidenheim: Pereira packt Löwen bei der Ehre

Kommentare