Ziel war eigentlich das fordere Tabellendrittel

Warum Biero mit "27 Punken zufrieden" ist

+
Immerhin kann sich die Derby-Bilanz sehen lassen: In dieser Saison holte der Daniel Bierofka vier Punkte gegen die kleinen Bayern.

TSV 1860 München II - Rang acht mit 27 Zähler nach 21 Spielen haben die kleinen Löwen auf der Habenseite. Eigentlich war ein Platz im oberen Tabellendrittel das Ziel, doch der TSV 1860 ist mit dem Erreichten trotzdem zufrieden.

"Einen Platz im oberen Tabellendrittel" lautete die Zielsetzung für die Junglöwen vor der laufenden Saison. Mit Rang acht und 27 Punkten nach 21 Partien hinkt der TSV 1860 II den eigenen Ansprüchen etwas hinterher. Zwischenzeitlich geriet die Elf von Daniel Bierofka sogar in den Abstiegsstrudel. Und das aus gutem Grund: Die Durchlässigkeit bei den Blauen ist in der jetztigen und der vergangenen Spielzeit besonders hoch.

Zehn Spieler haben in den letzten knapp 18 Monaten den Sprung vom Regionalliga-Team zu den Profis geschafft. Maxi Wittek, Vladimir Kovac, Korbi Vollmann, Marius Wolf, Vitus Eicher und Fejsal Mulic rückten in der vergangenen Saison bereits auf. Heuer folgten Richie Neudecker, Sertan Yegenoglu, Emanuel Taffertshofer, Stephane Mvibudulu und Nico Karger.

Durch den personellen Aderlass blieb der Erfolg bei der Reserve deshalb teilweise auf der Strecke. Im vergangenen Jahr trumpfte die Mannschaft unter der Führung von Torsten Fröhling in der Vorrunde noch groß auf und ging als Tabellenzweiter mit 48 Punkten, noch vor dem Erzrivalen von der Säbener Straße, in die Winterpause. Fröhling erinnerte sich an seine aufstrebenen Youngster und lotzte im Saisonendspurt mehrere Spieler zu den Profis.

In dieser Saison hatte die Mannschaft von Daniel Bierofka nach den Abgängen ebenfalls zu kämpfen und brach streckenweise ein. "Im Gegensatz zu den Vorjahren haben wir kaum Spieler von den Profis bekommen, dafür aber ungewöhnlich viele Spieler nach oben gebracht", freut sich Nachwuchs-Chef Wolfgang Schellenberg im Gespräch mit dem kicker. "Die enorme Fluktuation", sei laut Coach Bierofka "ja das eigentliche Ziel einer U21". Deshalb ist er mit der Ausbeute von 27 Punkten bisher auch zufrieden.

Die Zielsetzung für die restliche Runde ist deshalb klar formuliert: "Nicht mehr in direkte Tuchfühlung zu den Abstiegsplätzen geraten", gibt Schellenberg die Marschrichtung vor. Ob die kleinen Löwen dann auch in der kommenden Saison in der Regionalliga vertreten sind, hängt dann am Profi-Team. Steigt die erste Mannschaft in die 3. Liga ab, werden die Junglöwen notgedrungen in der Bayernliga antreten müssen.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
1860-Trainingslager: Bester Auftritt, bester Spruch, beste Musik, beste Haartönung
1860-Trainingslager: Bester Auftritt, bester Spruch, beste Musik, beste Haartönung
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Kommentare