Ungewöhnlicher Zeitpunkt

Warum wirft Dr. Englhard bei den Löwen hin?

+
Dr. Alois Englhard (r.) mit Stürmer Bobby Wood .

München - Seltsam ist der Vorgang allemal: dass ein Mannschaftsarzt bei einem Profiverein von einem Tag auf den anderen die Brocken hinwirft und er als Begründung in einer Vereinsmitteilung mit den Worten, „es langsamer angehen lassen“ zu wollen, zitiert wird.

Die Rede ist von Dr. Alois Englhard, sechs Jahre lang Teamarzt beim TSV 1860. Wenn man solch eine Aufgabe beenden will, dann macht man das üblicherweise mit einem langen Vorlauf. Das Saisonende wäre beispielsweise ein passender Zeitpunkt. Aber Knall auf Fall?

Ein Nachfolger für ihn ist noch nicht bekannt. Medienchef Jörg Seewald: „Für uns kam dieser Abgang auch überraschend, deshalb haben wir noch keinen neuen Mann. Aber wir haben ja noch Willy Widenmayer, und somit sind wir nicht ohne medizinische Versorgung.“ Allerdings war Englhard ja auch noch für das Trainingslager ab kommender Woche in Marbella als begleitender Arzt vorgesehen, wo er sich mit seinem Kollegen Widenmayer ablösen sollte.

Der Auslöser für Englhards spontane Entscheidung, den TSV 1860 zu verlassen, dürften wohl Medienberichte gewesen sein, in denen die medizinische Abteilung zumindest durch die Blume dafür verantwortlich gemacht wurde, dass die Löwen so viele Langzeitverletzte zu beklagen haben. Der Verein nahm das kommentarlos hin. Der Grund für das Aus? Englhard jedenfalls hat hingeworfen.

Dass an Englhards Kompetenz Zweifel aufkommen würden, hätte der ehemalige Löwentrainer und Vizepräsident Karsten Wettberg niemals gedacht: „Ich kenne den Alois seit vielen Jahren. Er ist ein Top-Orthopäde und einer der besten Kniespezialisten, die es gibt.“

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Baggert ein Ligarivale an Löwen-Keeper Ortega?
Baggert ein Ligarivale an Löwen-Keeper Ortega?
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust

Kommentare