Stadion und Finanzen

Abgabe der Unterlagen am Donnerstag: Wie sicher ist die Drittliga-Lizenz für 1860?

+
Die Löwen um Sascha Mölders wollen auch bei einem Aufstieg in die Dritte Liga im Grünwalder Stadion jubeln. Es erfüllt die Auflagen des DFB.

Am Donnerstag muss der TSV 1860 seine Lizenzunterlagen beim DFB für die Dritte Liga 2018/19 einreichen. Wie sicher ist es, dass er die Lizenz erhält?

Auch wenn der TSV 1860 seit der 2:3-Niederlage beim Rekordspiel in Augsburg ein wenig ins Schlingern geraten ist (der Vorsprung auf die Verfolger schmolz von zwölf auf sieben Punkte), sind die Löwen weiterhin auf Kurs Aufstiegsplayoffs (24. und 27. Mai). Doch um das Ziel Regionalliga-Meisterschaft zu erreichen, müssen die Blauen wieder mehr punkten. Aus den letzten acht Partien holte Sechzig nur elf von 24 möglichen Punkten - das macht Rang acht in der Formtabelle, noch hinter Eichstätt, Schalding-Heining oder Aufsteiger Pipinsried. Dennoch ist klar, dass 1860 der bayerische Favorit auf den Aufstieg ist. Die sportlichen Weichen werden erst im Mai gestellt, die wirtschaftlichen jedoch schon jetzt. Es geht um die Lizenzierung für die Dritte Liga. 

So läuft die Lizenzierung für die dritte Liga

Am Donnerstag müssen alle Bewerber aus Regionalliga (Löwen-Kontrahent Nürnberg II wird keine Lizenz beantragen) und der dritten Liga, die in der Saison 2018/19 in der dritthöchsten Spielklasse antreten wollen, beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) ihre Lizenzunterlagen einreichen. Die Zweitligisten haben dafür noch bis zum 15. März Zeit. Neben dem TSV 1860 werden aus der Regionalliga Bayern nach Informationen der Bild auch Schweinfurt, Bayern II und Ingolstadt II die Drittliga-Lizenz beantragen.

Im Zulassungsverfahren wird die wirtschaftliche und technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit der Vereine überprüft. Im Laufe des Aprils erhalten die Vereine dann Bescheid, ob sie die Lizenz erteilt bekommen und ob diese mit Auflagen verbunden ist. Bis spätestens 15. Juni stehen die Teilnehmer an der dritten Liga 2018/19 endgültig fest. Doch wie sicher ist es, dass der TSV 1860 die Lizenz für die Dritte Liga erhält?

Drittliga-Lizenz wird nicht am Grünwalder Stadion scheitern

An der Stadionfrage wird es jedenfalls nicht scheitern, das Grünwalder Stadion erfüllt alle Kriterien. Mit der ab der Spielzeit 2018/19 Erhöhung auf 15.000 Plätze (davon rund 5700 Sitzplätze, alle überdacht) wird die nötige Kapazität von 10.000 (davon mindestens 2000 Sitzplätze, ein Drittel davon überdacht) klar übertroffen, auch sind die Presse- und Ehrenplätze - wie vom DFB gefordert - komplett überdacht.

1860 will Etat für Dritte Liga in etwa verdoppeln

Doch die Lizenz hängt auch vom Finanziellen ab. In die Regionalliga-Spielzeit ging der TSV 1860 mit einem geschätzten Etat von 1,5 bis zwei Millionen Euro, laut Bild soll dieser in der dritten Liga auf drei Millionen Euro erhöht werden. Damit würden die Blauen im Mittelfeld der dritthöchsten Spielklasse rangieren. Zum Vergleich: Die SpVgg Unterhaching wirtschaftet heuer mit einem Etat von 1,5 Millionen Euro. „Ich weiß jetzt seit zehn Tagen Bescheid, was das Budget für die Dritte Liga und Regionalliga ist“, hatte Sportchef Günter Gorenzel am Sonntag gesagt. „Fakt ist, dass ich ein vernünftiges Budget habe.“ Zwar gibt er zu, er würde sich wie jeder andere Sportchef weltweit auch mehr Geld wünschen, doch man sei hier ja „nicht bei ‘Wünsch Dir was’ oder beim Brief ans Christkind.”

Gorenzel: „Bin zufrieden, dass ich Planungssicherheit habe“

Und dieser Satz von Gorenzel dürfte jeden Löwen-Fan definitiv beruhigen: „Ich bin zufrieden, dass ich Planungssicherheit habe.“ Heißt: Beim TSV 1860 geht man davon aus, dass man die Lizenz für die Dritte Liga problemlos erhalten wird. Finanziell wirtschaften die Löwen seit Saisonbeginn unabhängig von Hasan Ismaik, erhielten keine weiteren Darlehen. Sollte der Hauptgesellschafter aber Darlehen zurückfordern, könnte es eng werden - allerdings würde der Jordanier damit der Fußball-KGaA und damit sich selbst schaden.

Gorenzel ist sich sicher: „Wenn wir die Kräfte bündeln, dann gehe ich davon aus, dass wir in den nächsten fünf Jahren den Weg in die Zweite Liga zurückfinden.” Und hoffentlich schon in rund drei Monaten zunächst in die Dritte Liga.

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Löwen verzweifeln gegen Meppen vor dem Tor - 1860 jubelt drei Mal, bleibt aber torlos
Ticker: Löwen verzweifeln gegen Meppen vor dem Tor - 1860 jubelt drei Mal, bleibt aber torlos
Löwen sauer wegen doppeltem Torklau - kommt jetzt ein neuer Stürmer?
Löwen sauer wegen doppeltem Torklau - kommt jetzt ein neuer Stürmer?
Nur vier Punkte: Stimmung bei 1860 München brodelt
Nur vier Punkte: Stimmung bei 1860 München brodelt
Bierofkas Versprechen vor Meppen: “Heimsiege sind Pflicht”
Bierofkas Versprechen vor Meppen: “Heimsiege sind Pflicht”

Kommentare