Hungriger Löwe

Winterspeck? So souverän reagiert 1860-Stürmer Mölders auf Facebook-Post

+
Sascha Mölders kämpft mit kleinem Winterspeck.

Die Völlerei der Weihnachtsfeiertage ist noch nicht so lange her. Kleine Speckröllchen sind da ganz normal. Auch für Profifußballer. Sascha Mölders vom TSV 1860 reagiert darauf aber ganz gelassen.

Die Facebook-Seite „Kreisligafußball - Das Bier gewinnt“ ist unter Fußball-Fans ein Muss und bekannt für gute Unterhaltung. Das bekam jetzt auch Sascha Mölders vom TSV 1860 zu spüren. Thematisiert wurde in dem Beitrag sein kleiner Winterspeck - den er aber ja schon seit seiner Rückkehr zu den Löwen vor sich herträgt.

Auch auf dem Foto, das die Seite von ihm postete, ist sein kleines Wohlstands-Bäuchlein, das für Fußballprofis eher ungewöhnlich ist, gut erkennbar. Geschadet hat es seiner Leistung jedenfalls nicht, in 23 Spielen für 1860 traf er elf Mal und legte acht weitere Treffer auf. Dennoch fühlt sich der Fußballprofi nicht angegriffen und zeigt, dass auch Spitzensportler mit den Problemchen des Alltags zu kämpfen haben. Der Grund für sein vermeintliches Übergewicht ist so natürlich wie banal.

Sascha Mölders hat den Post zu Kenntnis genommen, reagiert souverän und bedankt sich in diesem Zuge bei den Kochkünsten seiner Frau Ivonne.

Die Seite ist sichtlich erfreut über den ehrlichen Kommentar des Profis und nutzt gleich die Gelegenheit für eine Lobeshymne.  

Und auch die Reaktion von Ehefrau Ivonne Mölders, die ja für das Bäuchlein verantwortlich sein soll, lässt nicht lange auf sich warten. Ihrer Meinung nach liegt das Problem aber nicht am Bauch selbst, sondern an den Trikots, die offenbar einfach zu klein sind.

Die Macher der Facebook Seite  „Kreisligafußball - Das Bier gewinnt“ sind ganz angetan von der Familie Mölders und bieten dem Fußballer gleich eine Beschäftigung nach einem möglichen Karriereende an.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Schlammschlacht bei den Löwen: Reisinger und Co. schießen gegen Ismaik
Schlammschlacht bei den Löwen: Reisinger und Co. schießen gegen Ismaik
1860-Fan: Es ging darum, den Verein durch Graffitis zu glorifizieren
1860-Fan: Es ging darum, den Verein durch Graffitis zu glorifizieren
Inkonstanz als Markenzeichen – So springt 1860 durch die 3. Liga
Inkonstanz als Markenzeichen – So springt 1860 durch die 3. Liga
Manchmal gehört auch Glück dazu: Trainer Bierofka happy über „dreckigen“ Sieg
Manchmal gehört auch Glück dazu: Trainer Bierofka happy über „dreckigen“ Sieg

Kommentare