1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Ist dieser Ex-Bundesliga-Keeper eine Option für 1860?

Erstellt:

Von: Florian Fussek, Florian weiß

Kommentare

Der Ex-Nürnberger Patrick Rakovsky bringt Bundesliga-Erfahrung mit.
Der Ex-Nürnberger Patrick Rakovsky bringt Bundesliga-Erfahrung mit. © picture alliance / dpa

Bis Ende August ist das Transferfenster noch geöffnet. Wird der TSV 1860 noch einmal aktiv? Ein ehemaliger Bundesliga-Keeper könnte eine Option sein.

München - Der Kader der Löwen für die Regionalliga-Saison steht, Sechzig setzt auf eine gesunde Mischung aus „jungen Wilden“ der letztjährigen U21, einer Handvoll Neuzugängen und dem Grundgerüst der erfahrenen Jan Mauersberger, Timo Gebhart und Sascha Mölders. Grundsätzlich wird sich an dieser Konstellation nicht mehr viel verändern, auch wenn das Transferfenster noch bis Ende August geöffnet ist. Unmittelbaren Handlungsbedarf hat man beim TSV 1860 mit Blick auf den Kader grundsätzlich nicht, doch jeder Verein tut gut daran, den Markt im Blick zu behalten. Dass das auch bei Sechzig der Fall sein wird, ist klar. Aber wo könnten die Blauen noch einmal nachbessern?

Denkbar wäre hier die Torhüterposition. Derzeit haben die Löwen für die erste Mannschaft Marco Hiller (derzeit die Nummer eins) und Neuzugang Alexander Strobl im Kader, dazu kommt der an einem Meniskusschaden leidende Johann Hipper in der Hinterhand.

Nach Informationen der tz könnte ein ehemaliger Bundesliga-Torhüter ins derzeitige Löwen-Keeper-Team stoßen und so den Druck erhöhen. Der derzeit vertragslose Patrick Rakovsky (24) spielte bis Juni 2017 für den 1. FC Nürnberg, stand für den Club in zehn Bundesliga- und 31 Zweitliga-Spielen zwischen den Pfosten. Zuletzt absolvierte er ein Probetraining beim SSV Jahn Regensburg. Die Oberpfälzer aber hielten Rakovsky zu lange hin, ein möglicher Wechsel platzte.

Dem ehemaligen Junioren-Nationaltorhüter liegt aktuell ein unterschriftsreifes Vertragsangebot beim norwegischen Erstligisten Lilleström SK vor, er würde aber lieber weiterhin in Deutschland spielen. Die Chance für den TSV 1860, einen erfahrenen Akteur für das Tor zu bekommen?

fw/ffu

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare