An Auto zu schaffen gemacht

Wut auf den FC Bayern: Polizei stoppt Löwen-Fan

+
Dieses Kennzeichen würde dem Löwen-Fan wohl mehr schmecken.

Würzburg - Der Hass eines Löwen-Fans auf den FC Bayern hat es in den Pressebericht der Würzburger Polizei geschafft.

Vor dem Spiel der Löwen-U21 bei den Würzburger Kickers (2:0) bekam es ein Blauer mit den Ordnungshütern zu tun. Und schaffte es sogar in den Pressebericht der Polizei.

Der 30-jährige Würzburger, nach Polizeiangaben Anhänger der Löwen, war am Freitagabend auf dem Weg zum Regionalliga-Spiel. Dabei sah er an der Straße einen parkenden Pkw, an dem ihm wohl gleich mehrere Dinge missfallen sind. Denn: Das Auto stammte nicht nur von FC-Bayern-Partner Audi. Er trug auch noch am Kennzeichenträger das Logo des Rekordmeisters.

Das fand der Löwen-Fan offenbar unästhetisch und riss den Kennzeichenträger kurzerhand ab. Sein Pech: Eine Polizeistreife beobachtete ihn. Den Löwen-Fan erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung an Kfz.

lin

 

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare