Matchwinner in Hamburg

Blau geblieben! Stark präsentiert Veilchen

+
Gezeichnet: Yannick Stark bei einem Interview am Montag.

München - Sechs Minuten, nachdem er einen bösen Schlag per Ellbogen einstecken musste, erzielte Yannick Stark den 1860-Siegtreffer in Hamburg - und das ohne Durchblick!

Das blaue Auge färbt sich zwar langsam ins Violette, doch wirklich vorzeigbar sieht Yannick Stark nach seiner Begegnung mit Daniel Buballas Ellbogen noch nicht aus. Immerhin: „Die Schmerzen sind nicht mehr so stark“, sagt der Schütze des Siegtreffers vom Millerntor gestern nach dem Auslaufen. „Aber es behindert beim Sehen. Ich hoffe, dass die Schwellung bald zurückgeht.“ Bis zum Ingolstadt-Spiel am Samstag (13 Uhr, Allianz Arena) sollte die Blessur überwunden sein. Stark freut sich auf das Wiesn-Spiel: „Wir wollen den Ausnahmezustand in der Stadt auf unsere Leistung übertragen. Und mit Ingolstadt haben wir aus der letzten Saison ja noch eine Rechnung offen.“

 Beim Derby im Audi-Sportpark am 14. Februar hatten die Löwen eine in der Höhe noch schmeichelhafte 0:2-Niederlage kassiert. Philipp Hofmann und Collin Quaner schossen die Tore. Beide spielen inzwischen nicht mehr für den FCI. Hofmann ging zum 1. FC Kaiserslautern, Quaner zog’s nach Aalen.

fw/lk

 

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare