Nur 1966 war Sechzig noch stärker

Zwei Derbysiege, CL-Quali erreicht - Löwen-Saison 1999/2000 in Bildern

TSV 1860 München, Saison 1999/2000
1 von 40
Die Löwen-Mannschaft 1999/2000 - sie sollte den größten Erfolg nach dem Titel 1966 einfahren.
TSV 1860 München, Saison 1999/2000
2 von 40
Der Königstransfer zur Saison 1999/2000: Präsident Karl Heinz Wildmoser (l.) und Trainer Werner Lorant (r.) präsentieren Neuzugang Thomas Häßler.
TSV 1860 München, Saison 1999/2000
3 von 40
Das erste Pflichtspiel stieg im Pokal: Beim FK Pirmasens siegte 1860 mit 3:0. Eine Runde später war aber bei Underdog Trier Schluss.
TSV 1860 München, Saison 1999/2000
4 von 40
Der Liga-Auftakt ging verloren, in Wolfsburg unterlagen die Löwen mit 1:2.
TSV 1860 München, Saison 1999/2000
5 von 40
Dafür gelang der perfekte Heimstart: Mit einem 4:1 vor 44.000 Zuschauern im Olympiastadion wurde Aufsteiger Ulm abgefertigt.
TSV 1860 München, Saison 1999/2000
6 von 40
Der neugekommene Torjäger Martin Max jubelt nach seinem Treffer gegen Frankfurt beim 2:0-Erfolg am 4. Spieltag.
TSV 1860 München, Saison 1999/2000
7 von 40
Die erste Heimniederlage gab es gegen Dortmund am 5. Spieltag, 0:3 endete die Partie.
TSV 1860 München, Saison 1999/2000
8 von 40
Auch im Herbst 1999 war die Stadionfrage bei den Fans schon präsent. Das Olympiastadion wurde nie recht angenommen.

München - Die Bundesliga-Saison 1999/2000 war die zweiterfolgreichste in der Geschichte des TSV 1860. Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise in diese legendäre Spielzeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Löwen erkämpfen Remis in Regensburg: Vier Fünfer, ein Sechser
Löwen erkämpfen Remis in Regensburg: Vier Fünfer, ein Sechser

Kommentare