Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter

Bluttat vor Neuraum: Polizei fasst weitere Täter

Kommt es zum Wechsel?

Zweitligist mit Rodri einig - aber noch nicht mit 1860

+
Rodri steht vor einem Wechsel zurück nach Spanien.

München - Wird der TSV 1860 seinen ungeliebten spanischen Stürmer Rodri demnächst los? Angeblich ist er sich mit einem Zweitligisten einig.

Rodri und der TSV 1860 - gibt es bald die für beide Seiten beste Lösung? Möglicherweise hat sich nun ein Verein gefunden, der den 26-jährigen Spanier verpflichten möchte. Wie die Marca berichtet, ist sich der spanische Zweitligist FC Cordoba mit dem Stürmer über einen Vertrag einig - allerdings noch nicht mit dem TSV 1860.

Die Frage lautet: Können die Löwen sich mit Cordoba über eine Ablösesumme einigen? Der Vertrag von Rodri bei Sechzig läuft noch bis 2017, er kam vor zwei Jahren für 600.000 Euro von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona nach München.

Eine Variante wäre, dass die Blauen den Vertrag mit Rodri, der sich derzeit bei 1860 fit hält, in beidseitigem Einvernehmen auflösen. Doch es ist nur verständlich, dass die Löwen ihren nicht mehr erwünschten Spieler nicht ganz umsonst ziehen lassen wollen.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
Kommentar zur Rückkehr der Löwen: Geerdet in Giesing
Kommentar zur Rückkehr der Löwen: Geerdet in Giesing
Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben
Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben
“Sehr aggressives“ Buchbach erwartet 1860 - Gebhart fit
“Sehr aggressives“ Buchbach erwartet 1860 - Gebhart fit

Kommentare