1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Auf dieser „Tribüne“ wollen 5000 Löwen-Fans in Pipinsried den Titel feiern

Erstellt:

Von: Florian weiß

Kommentare

Das Auswärtsspiel des TSV 1860 beim FC Pipinsried wird in vielerlei Hinsicht bemerkenswert sein. Beide Teams könnten vor einer Rekordkulisse feiern.

Pipinsried - Noch zwei Tage, dann steigt für das berühmteste (Fußball-)Dorf Bayerns das Spiel des Lebens. Am Samstag gastiert der TSV 1860 München zur vorletzten Partie in der diesjährigen Regionalliga-Saison. Für das 580-Einwohner-Pfarrdorf wird es die wohl größte Veranstaltung in der Geschichte Pinpinsrieds. Denn zum Spiel erwartet die Gemeinde 7000 Zuschauer - das zwölffache der Einwohnerzahl!

Im Schnitt besuchten bislang 409 Zuschauer die Heimspiele des FC Pipinsried im 2500 Zuschauer fassende Stadion an der Reichertshausener Straße. Extra für das Spiel gegen die Löwen wurde das Feld auf der Längsseite hinter dem Stadion zu einer temporären Naturtribüne für weitere rund 5000 Anhänger umfunktioniert.

„Der Aufbauplan für die Kapazitätserweiterung des Stadions ist derzeit im Plan“, teilte Hubert Fesl, der Medienbeauftragte des FCP, mit. „Durch viele freiwillige Helfer konnte dies realisiert werden.“ Die meisten nahmen sich für die Arbeiten zwei Wochen Urlaub. Am Spieltag selbst werden 350 Helfer (die Hälfte ehrenamtlich) für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Der Verein selbst ließ alle Interessierten via Facebook wissen, warum das Duell mit dem TSV 1860 das „Spiel des Lebens“ sein wird.

Die Ausgangslage ist kurios, denn ein Remis würde sowohl dem TSV 1860, als auch dem FC Pipinsried zum Erreichen des Saisonziels reichen. Die Löwen würden mit einem Punkt die Meisterschaft in der Regionalliga feiern, der Aufsteiger den sensationellen Klassenerhalt. Das Hinspiel gewann 1860 mit 3:0. Rund um die Partie hatten sich Löwen- und Pipinsried-Anhänger gemeinsam eingestimmt und sich verbrüdert.

Das Stadion wird bereits um 14.30 Uhr geöffnet, ab 15.30 Uhr wird die Rockband „SHOUT“ unter dem Motto „Rock The Match“ live die Fans auf die Partie einstimmen.

fw

Auch interessant

Kommentare