0:11-Debakel: Haching II chancenlos

Georg Reisberger (li.) und die Hachinger Reserve bezogen Prügel vom TSV Rain.
+
Georg Reisberger (li.) und die Hachinger Reserve bezogen Prügel vom TSV Rain.

SpVgg Unterhaching II - Gegen den Aufstiegsaspiranten vom TSV Rain/Lech gab es für die SpVgg Unterhaching II nichts zu holen. Die von Marc Unterberger und Janis Deeken betreute Mannschaft bekam eine 0:11 (0:5)-Packung.

Nach dem 1:0 durch Sebastian Kinzel (12.) lief die Tormaschine der Schwaben gegen eine nur mit elf Spielern bestückte Hachinger Mannschaft an. Kinzel bescherte den Gästen mit vier weiteren Treffern (15./17./30./ 36.) eine deutliche Führung bereits zur Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel schraubten die Gäste-Tore von Patric Lemmer (52./73./75.), Sebastian Habermeyer (66.), Marius Suszko (88.) und Matthias Riedelsheimer (89.) die Hachinger Niederlage in die Höhe. „Wir waren chancenlos und waren in allen Bereichen unterlegen. Der Gegner hat verdient gewonnen“, lautete das Fazit Unterbergers.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TC Neuhaus: Erfolgreich am Hachlbach
TC Neuhaus: Erfolgreich am Hachlbach
FC Pipinsried: Kauffmann verlängert, Ebeling geht
FC Pipinsried: Kauffmann verlängert, Ebeling geht
Bezirk Oberbayern: 200 000 Euro für den Sport
Bezirk Oberbayern: 200 000 Euro für den Sport
Gregoire Diep: "Das Fußball-Stipendium bietet mir einen guten Plan B"
Gregoire Diep: "Das Fußball-Stipendium bietet mir einen guten Plan B"

Kommentare