Offensiv-Spieler kommt von Bundesligist Arminia Bielefeld

Transfer-Coup: Türkgücü München leiht Ex-Löwe Niemann aus 

Noel Niemann wechselt auf Leih-Basis zu Türkgücü München.
+
Ex-Löwe Noel Niemann wechselt auf Leih-Basis zu Türkgücü München.

Türkgücü München gelingt der nächste Transfer-Coup. Der Aufsteiger leiht bis Sommer Ex-Löwe Noel Niemann von Bundesligist Arminia Bielefeld aus.

  • Türkgücü München verpflichtet Ex-Löwe Noel Niemann auf Leihbasis bis Saisonende. 
  • Niemann ist bereits der vierte Winter-Neuzugang des Aufsteigers.
  • Der 21-Jähirge kommt zwar von Bundesligist Arminia Bielefeld, stand diese Saison aber noch nicht im Bundesliga-Kader. 

München - Spätestens seitdem sich Investor Hasan Kivran dazu entschieden hat, Türkgücü München doch die Stange zu halten, wird der Kader des Aufsteigers grundsaniert. Nach den Verpflichtungen von Kilian Jakob, Sebastian Maier und Lucas Röser, folgt nun bereits der vierte Spieler und der ist in München kein Unbekannter - Noel Niemann wechselt auf Leihbasis bis zum 31. Juli zurück in seine alte Heimat. Erst im Sommer hatte Niemann seinen Vertrag beim Stadt-Rivalen TSV 1860 München auslaufen lassen und war ablösefrei zu Arminia Bielefeld gewechselt. 

Bisher kein Einsatz in der Bundesliga

Bislang war der Wechsel zum Bundesliga-Aufsteiger aber leider ein einziges Missverständnis. In der Hinrunde stand er kein einziges Mal im Kader der Bielefelder. Lediglich in der ersten Runde des DFB-Pokals bekam er 15 Minuten Spielzeit. Trotzdem weiß man bei Türkgücü um die Talente des Offensivspielers.

Teammanager Roman Plesche meinte dazu auf der Pressekonferenz: “Zu Noels Stärken gehören seine Dynamik, seine Kreativität und seine gute Technik. Durch hohes Tempo, zusammen mit seinem Zug zum Tor bringt er entscheidende Attribute mit, um unseren Angriff noch vielseitiger aufzustellen.“

Verpflichtung ist eine Win-Win-Situation für Spieler und Verein

Diese Erwartungen gilt es für den Youngster erst einmal zu erfüllen. Bei seinem neuen Arbeitgeber wird Niemann wohl vor allem über die Flügel kommen. Im Zentrum, ist man mit Sararer und Sliskovic bereits recht prominent besetzt. Der Transfer scheint eine klassische Win-Win-Situation zu sein. Niemann bekommt die Möglichkeit sich in der 3. Liga für höhere Aufgaben zu empfehlen und Türkgücü München bekommt einen weiteren taltentierten Offensivspieler, der bereits im Vorjahr beim TSV 1860 München bewiesen hat, dass er auf alle Fälle die Klasse für Liga 3 besitzt. Zudem ist durchaus noch einiges an  Entwicklungspotenzial beim 21-Jähirgen vorhanden.

Niemann freut sich auf die neue Herausforderung

Niemann zumindest freut sich auf seinen neuen Arbeitgeber: „Ich kann es kaum erwarten, das erste Mal mit den Jungs auf dem Platz zu stehen und werde hart dafür arbeiten, meine Stärken einzubringen und die Mannschaft bestmöglich zu unterstützen.“

(Thomas Oesterer)

Auch interessant

Kommentare