Noch ein Sieg, dann heißt es wieder: DFB-Pokal

5:1! Final-Ticket gelöst

+
Kapitän Welzmüller (li.) und seine Jungs feiern den überragenden Sieg gegen SSV Jahn Regensburg.

SpVgg Unterhaching - Überragender Auftritt der SpVgg Unterhaching im Halbfinale des Verbandspokals: Mit 5:1 (4:1) schoss der oberbayerische Regionalligist seinen Liga-Konkurrenten Jahn Regensburg gestern Abend aus dem Wettbewerb – und das auswärts.

Vor 1186 Zuschauern trafen Thomas Steinherr (8., 12.), Vitalij Lux (16., 67.) und Alexander Winkler (29., Handelfmeter) – und machten ihrem Präsidenten Manni Schwabl (feierte am Montag seinen 50.) das schönste nachträgliche sowie ihrem Cheftrainer Claus Schromm (wird morgen 47 Jahre alt) das schönste vorzeitige Geburtstagsgeschenk. Thomas Kurz (45.+2) gelang lediglich der Ehrentreffer für den Jahn.

 

Damit trennt die SpVgg nur noch das Finale von ihrem ganz großen Ziel: der Teilnahme an der nächsten DFB-Pokal-Hauptrunde.

Text: Sina Ojo

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare