„Ausgerechnet der Kleinste auf dem Platz trifft mit dem Kopf“

Lukas Schmidt per Kopf - TSV Pentenried holt späten Punkt beim ASV Biburg

Konnte mit seinem Team mit dem Punkt gut leben: TSV-Keeper Jan Krohn
+
Konnte mit seinem Team mit dem Punkt gut leben: TSV-Keeper Jan Krohn

„Eigentlich war es genau das Gleiche wie letzte Woche gegen Wildenroth.“ Pentenrieds spielender Abteilungsleiter Christian Hofmann fühlte sich am Sonntag in Biburg sehr an die Partie aus der Vorwoche erinnert.

„Eigentlich war es genau das Gleiche wie letzte Woche gegen Wildenroth.“ Pentenrieds spielender Abteilungsleiter Christian Hofmann fühlte sich am Sonntag in Biburg sehr an die Partie aus der Vorwoche erinnert. Der TSV agierte äußerst dominant, musste aber dennoch aus dem Nichts zwei Tore schlucken. „In der zweiten Halbzeit haben die nur einmal auf unser Tor geschossen“, berichtete Hofmann. Doch der Versuch von Patrick Sy landete zum 2:1 im Winkel. Immerhin rettete Lukas Schmidt, der bereits mit einem Freistoß das 1:1 erzielte hatte, in der Nachspielzeit noch einen Punkt. Nach Flanke von Sergio Solano Serrano traf der frühere Gilchinger zum 2:2. „Ausgerechnet der Kleinste auf dem Platz trifft mit dem Kopf“, staunte Hofmann, der mit dem Ergebnis gut leben kann.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Für alle Exoten-Fans: You never zitter alone
Für alle Exoten-Fans: You never zitter alone
Kreisklasse: Michael Pech verlässt den SV Marzling, VfB-Reserve verstärkt sich
Kreisklasse: Michael Pech verlässt den SV Marzling, VfB-Reserve verstärkt sich
Türkgücü-Held Yasin Yilmaz spricht über sein Aus: „Das ist bitter“
Türkgücü-Held Yasin Yilmaz spricht über sein Aus: „Das ist bitter“
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel
T-Shirt-Ärmel als Orientierung beim Handspiel

Kommentare